02. Jänner 2014 11:32
Rekord-Jahreswechsel
30 Tonnen Silvestermüll
Eine erste Bilanz der Stadt Salzburg zeigt, dass heuer eine Rekordmenge an "Silvestermüll" entsorgt werden muss.
30 Tonnen Silvestermüll
© oe24

Schon kurz nach dem Jahreswechsel haben die Reinigungsarbeiten heuer in Salzburg begonnen. Zunächst wurde unter Einsatzleiter Albert Weilbuchner und einem 25-köpfigen Reinigungstrupp,  samt Sauger,  Lkws und Kranwagen die  Staatsbrücke und die Obus-Routen gesäubert. Bis in die frühen Morgenstunden transportierte das Team aus dem Bereich der Altstadt 21 Tonnen Silvestermüll ab. Der Müll besteht zum Größten Teil aus Glasscherben, abgebrannten Raketen und Kartonagen.

Reiniguing noch lange nicht vorbei

Am Tag darauf startete das Gartenamt mit 15 Mitarbeitern den Reinigungseinatz auf Spielplätzen und in Parks. Wie die Stadt Salzbrug berichtet sieht es vor allem auf den Salzachböschungen "wild" aus, dort sind zwischen Lehener Brücke und Karolinenbrücke Taglöhner und Asylwerber im Auftrag der Stadtreinigung unterwegs. Dieser Job sollte bis spätestens Anfang nächster Woche erledigt sein, dann folgt die Säuberung der Stadtberge.

30 Tonnen

In Summe erwarten die Trupps der Silvesterreinigung eine Gesamtmenge von etwa 30 Tonnen Müll, der nach den Neujahrsfestivitäten in Salzburg zu entsorgen ist.