20 Jahre Haft

Saalfelden-Mord-Prozess

20 Jahre Haft

Der mutmaßliche Mörder Alexander I. muss wegen Mordes für 20 Jahre hinter Gitter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, weil die Verteidigung Berufung angemeldet hat. Mit 51 Messerstichen soll der 21-jährige Angeklagte seine Ex-Freundin bestialisch ermordet haben.

Urteil zufriedenstellend

Im Antenne Interview zeigt sich der Opferanwalt Stefan Rieder mit dem Urteil zufrieden: "Ja, ich bin zufrieden mit dem Urteil. Das Gericht hat in allen Belangen praktisch die Höchststrafe verhängt." Das bedeutet, dass der Mörder Alexander I. nicht nur für 20 Jahre hinter Gitter muss, sondern danach auch in eine Anstalt für geistig abnorme aber zurechnungsfähige Rechtsbrecher eingewiesen wird. Darüber hinaus werden auch alle zivilrechtlichen Ansprüche zugesprochen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28