2.000 Feste in 72 Bauernherbst-Orten

Salzburger Bauernherbstes

2.000 Feste in 72 Bauernherbst-Orten

Der 21. Salzburger Bauernherbst steht kurz vor der Eröffnung. Von 27. August bis 6. November erfreuen sich Besucher bei rund 2.000 Festen in insgesamt 72 Bauernherbst-Orten im ganzen Salzburger Land wieder an herzlichen Begegnungen, traditionellem Handwerk und regionalen Genüssen. Heute, Mittwoch, 17. August, präsentierten Politik, Landwirtschaft und Tourismus in der Stiegl Brauwelt gemeinsam die Höhepunkte des Programms 2016, das diesmal ganz im Zeichen von Kräuter, Wild- und Heilpflanzen steht.

Dass der Salzburger Bauernherbst mittlerweile in sein 21. Jahr geht, freut auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer: "Der Bauernherbst ist zu einer ebenso schönen Tradition wie unverzichtbaren Institution geworden. 1996 ins Leben gerufen, stieg die Besucheranzahl bei den vielen traditionsreichen Veranstaltungen in den Regionen des Salzburger Landes seither von 150.000 auf rund 500.000 an. Das Schönste aber ist, dass die Salzburger Landwirtschaft und der Tourismus gemeinsam ein Produkt schaffen, das Stadt und Land Salzburg, seine Menschen und sein Brauchtum verbindet."

Salzburger Bauernherbst belebt den Tourismus
Der Salzburger Bauernherbst ist die mit Abstand bekannteste touristische Produktmarke im Land. Laut einer Umfrage sind rund die Hälfte aller Gäste mit dem Angebot vertraut. Diese Bekanntheit wirkt sich sehr positiv auf den Tourismus aus, wie Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG) erklärte: "In den Herbstmonaten September und Oktober konnten wir seit dem ersten Bauernherbst-Jahr 1996 einen Anstieg von 30 Prozent bei den Nächtigungen und sogar von mehr als 70 Prozent bei den Ankünften verbuchen. Der Salzburger Bauernherbst trägt also einen mehr als wichtigen Anteil daran, dass wir das Salzburger Land als touristische Ganzjahresdestination etablieren konnten."

Tourismus und Bauernschaft gehen Hand in Hand
Grundlage für das Erfolgskonzept Salzburger Bauernherbst sind die Begeisterung und das Engagement der Salzburger Bäuerinnen und Bauern. Dies strich auch Elisabeth Hölzl, Landesbäuerin und Vizepräsidentin der Salzburger Landwirtschaftskammer, hervor: "Die Qualität ihrer Produkte, ihre Bodenständigkeit und ihre Herzlichkeit sind maßgeblich für den Erfolg des Salzburger Bauernherbstes. Gemeinsam mit dem Tourismus ist es gelungen, ein wirklich einzigartiges Angebot zu kreieren, das tief verwurzelt ist mit den Menschen im Salzburger Land und das deshalb auch bei den Gästen so gut ankommt."

Kräuter und Bauernherbst – das passt zusammen
Ein spezielles Augenmerk wird im diesjährigen Bauernherbst auf die vielen Kräuter, Wild- und Heilpflanzen gelegt, die im Salzburger Land das ganze Jahr über zu finden sind und sowohl in der Küche als auch bei der Herstellung von Heilmitteln und Naturkosmetik verwendet werden. "Bei von geführten Kräuterwanderungen, Kräuterkochkursen, Naturkosmetik- oder Räucherworkshops oder auch beim Verkosten hausgemachter Kräuterspezialitäten kommen Gäste in den vielfältigen Genuss der Kräuter", berichtete Andrea Rieder vom diesjährigen Bauernherbst-Programm. Die Bäuerin und Leiterin des Kräutergartens Hollersbach ist eine echte Koryphäe auf dem Gebiet. "Kräuterwissen ist bei den Jungen wieder sehr gefragt. Sogar Kinder sind begeistert, wenn man ihnen zeigt, wie sich unterschiedliche Kräuter auf Stimmung und Gesundheit auswirken", so Rieder.

Offizielles Eröffnungsfest in Niedernsill am 27. August
Das offizielle Eröffnungsfest des Salzburger Bauernherbstes findet dieses Jahr in Niedernsill in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern statt. Am 27. August gibt es den traditionellen Bieranstich, einen großen Festumzug zum diesjährigen Motto "Kräuter, Wild- und Heilpflanzen", viel Musik (unter anderem die Uraufführung des "Hoffestwalzers" der Trachtenmusikkapelle Niedernsill), ein umfassendes Kinderprogramm, einen Almabtrieb sowie ab 19.00 Uhr das Niedernsiller "Hopfen & Malz Fest". Das gesamte Eröffnungsprogramm sowie eine Übersicht über die Höhepunkte der rund 2.000 Veranstaltungen im Salzburger Bauernherbst 2016 sind abzurufen unter http://www.bauernherbst.com.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28