18 Hotelmitarbeiter in Quarantäne

Coronavirus in Salzburg

18 Hotelmitarbeiter in Quarantäne

Nachdem am Sonntag bekannt geworden war, dass ein mittlerweile am Coronavirus erkrankter Mann aus Deutschland sich von 26. bis 28. Februar in zwei Hotels in der Stadt aufgehalten hat, sind in der Nacht auf Montag insgesamt 18 Mitarbeiter der beiden Hotels in häusliche Quarantäne geschickt worden. Das teilte Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) am Montag bei einer Pressekonferenz mit.

Der in Frankfurt am Main wohnende Mann hielt sich in der Vorwoche vorübergehend in Salzburg auf. Am 1. März wurde das städtische Gesundheitsamt von den deutschen Behörden informiert, dass eine in Frankfurt am Main wohnende Person am 29. Februar positiv auf Corona getestet worden sei und sich nun in Behandlung in der Virologie des Uniklinikums Frankfurt befinde, erklärte Preuner.

"Die städtischen Behörden haben noch in der Nacht auf Montag reagiert und jeweils neun Angestellte der Hotels in häusliche Quarantäne geschickt", sagte der Bürgermeister. Die Hotel-Betreiber hätten hervorragend mit dem Gesundheitsamt und dem Amt für Öffentliche Ordnung zusammengearbeitet und Verständnis für die nötigen Maßnahmen gezeigt, bedankte sich Preuner.

 

Quelle: APA

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MARTIN HALL I JUST DON'T
Nächster Song KALLE ENGSTROM / TUESDAY NIGHT

Fotoalbum 1 / 28