Grillen Feuer

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

17-Jährige erlitt Verbrennungen

Artikel teilen

Polizei ermittelt nach Brandunfall in Salzburg wegen fahrlässiger Körperverletzung

Bei einem Brandunfall im Zuge einer Grillfeier in Rauris (Pinzgau) hat eine 17-Jährige am Dienstagabend Verbrennungen 2. Grades erlitten. Wie die Polizei berichtete, dürften mehrere Jugendliche gemeinsam gegrillt und dabei mit einem 0,5-Liter-Becher Benzin in eine Feuerschale im Garten geschüttet haben. Dabei schwappte Benzin auf die Kleidung und das Haar der offenbar direkt vor der Feuerschale stehenden jungen Frau über und setzte sie in Flammen.

Die Anwesenden löschten das Feuer am Körper der Jugendlichen umgehend mit einem Gartenschlauch. Die Verletzte wurde zur weiteren Behandlung ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Wer das Benzin in den Griller geschüttet hat, war zunächst noch Gegenstand von Ermittlungen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.