1-jähriges Mädchen gestorben

Tragödie am Bahnhof

1-jähriges Mädchen gestorben

Nach der Tragödie von Puch herrscht tiefe Betroffenheit. Es muss jetzt geklärt werden, wie es zu dem furchtbaren Unfall am Bahnhof gekommen ist. Ein durchfahrender Güterzug hat gestern durch seinen Luftsog einen Kinderwagen umgeweht. Das 1-jährige Mädchen darin ist so unglücklich aus dem Wagen gestürzt, dass es im Krankenhaus gestorben ist.

Auch die ÖBB zeigen sich bestürzt. Der Güterzug der Bundesbahnen sei aber nicht zu schnell durch die Haltestelle in Puch gefahren, sagt ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Maier: "Es gibt Sicherheitsbestimmungen wie die Durchfahrt zu erfolgen hat. Nach unseren Informationen wurden diese auch eingehalten."

Die Polizei wird den Unfallhergang jetzt rekonstruieren. Die ÖBB schließen nicht aus, dass für Güterzüge bei Durchfahrten künftig andere Bestimmungen gelten werden.

Christoph Gasser-Maier: "Wir schließen nicht aus, Maßnahmen zu ergreifen, aber im jetzigen Moment muss man die Ermittlungen abwarten."

Das Mädchen war nach dem Unfall noch ins Landeskrankenhaus geflogen worden. Für die Kleine kam aber jede Hilfe zu spät. Sie ist gestern Nachmittag gestorben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TELLOW SHOT IN THE DARK
Nächster Song ELIJAH N. / STICK TOGETHER

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum