16. November 2012 17:26
Natscha Kampusch
1. Blick auf den neuen Film
Neuer Natascha Kampusch Filmtrailer von "3096 Tage" schildert Liebesgeschichte.
1. Blick auf den neuen Film
© oe24

Am Donnerstag tauchte der Trailer zum Natascha-Film „3096 Tage“ im Internet auf. Er zeigt eine Liebes-Story: Alles war ganz anders.

„Es war klar, nur einer von uns würde überleben und am Ende war ich es.“ So beginnt der Trailer zum Natascha-Film 3096 Tage, der jetzt im Internet veröffentlicht wurde und dieser Tage in den Kinos anläuft.

Die Sensation: Der Trailer lässt darauf schließen, dass der Film des verstorbenen Drehbuchautors Bernd Eichinger eine Liebesgeschichte zwischen Natascha und ihrem Peiniger Wolfgang Priklopil erzählt.

Umarmung
Nach kurzen Szenen zur Entführung erhält der Zuseher ganz neue Einblicke in Nataschas Leben. Der Film zeigt sie beim Ausflug in die Berge, beim Tanzen mit Priklopil, eng umschlungen in der Öffentlichkeit – und nur selten das Verlies. Es scheint, als zeigt 3096 Tage eine ganz andere Geschichte, als bisher bekannt ist. Bereits Eichingers Witwe Katja erwähnte in ihrem Buch „dass Natascha stärker wurde als Priklopil und wie sie sich genommen hat, was sie zum Überleben brauchte – einschließlich Sex“. Der Natascha-Film kommt im Februar 2013 in die Kinos.