20. März 2014 12:46
Zurück an den Anfang
"Vorläufiges" Aus für Tempo 80
Die umstrittene Tempo 80 Testphase findet heute in der Nacht um 24:00 ihr Ende.
"Vorläufiges" Aus für Tempo 80
© oe24

Noch kann nicht gesagt werden ob die von der Landespolitik unternommenen Schritte zu einer Verbesserung der Luftqualität entlang der Stadtautobahn geführt haben oder nicht. Was dagegen jetzt schon bekannt ist, ist dass man auf die finalen Ergebnisse der Auswertungen noch bis Mitte Juni warten muss. Was dann geplant ist steht sozusagen noch in den Sternen. Falls Tempo 80 den gewünschten Erfolg gebracht haben sollte wird man sich bemühen bist Herbst eine entsprechende Lösung in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Verkehrsministerium zu finden. Zur Wahl stehen dann eine fixe 80er Beschränkung oder auch das flexible Pendant, gleich dem IGL 100er.

Eingeschlafener Protest

Noch vor Beginn der Testphase machte besonders die Plattform „gegen Tempo 80 auf der sechsspurigen Autobahn“ auf sich aufmerksam. Der laute Protest rund um das Thema verstummte jedoch in den letzten Monaten. Laut einem der Initiatoren der Gruppe, Peter Harlander, wolle man sich momentan noch erst einmal anschauen wie die Testphase verlaufen ist. Falls geplant wird Tempo 80 aufgrund der Untersuchungen weiterzuführen so werde man, wie bereits vor Monaten angekündigt, mit einer Klage an den VfGH treten.