Stadt Salzburg präsentiert Regeln

Badesaison 2020

Stadt Salzburg präsentiert Regeln

Letzte Woche hat das Bundesministerium für Soziales und Gesundheit die Empfehlungen zur Wiedereröffnung von Einrichtungen nach dem Bäderhygienegesetz und der Bäderhygieneverordnung veröffentlicht. Obwohl die entsprechende Verordnung des Bundes noch nicht in Kraft ist, hat das Team der Städtischen Freibäder auf Grundlage dieser Empfehlungen bereits ein Konzept für eine „gesunde“ Badesaison 2020 erarbeitet. Die städtischen Freibäder Leopoldskron, Volksgarten, das Aya-Bad sowie der Lieferinger Badesee sind bereit und öffnen daher am Freitag, 29. Mai, ihre Pforten. „Ich freue mich, dass nach langer Ungewissheit der Betrieb von Bädern nun unter vernünftigen Bedingungen möglich scheint. Jetzt fehlt nur mehr die dazugehörige Verordnung des BM für Soziales und Gesundheit, damit wir endgültige Planungssicherheit haben“, betont der für die städtischen Bäder zuständige Vizebürgermeister Bernhard Auinger. „Das gesamte Team der städtischen Betriebe hat in den vergangenen Wochen und Monaten mit Hochdruck an einem eigenen Konzept zur Öffnung der städtischen Bäder gearbeitet. Daher sind wir auch bestens für den Start am 29. Mai vorbereitet“, ergänzt Auinger.
 

 


„Baden in Zeiten von Corona“
Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz tragen heißt es auch beim sommerlichen Badevergnügen. So sehen die Empfehlungen der Bundesregierung zur Ermittlung der erlaubten Personenanzahl zehn Quadratmeter Liegefläche pro Person und einen Mindestabstand von einem bis zwei Metern zwischen den Badenden vor. Daraus ergeben sich maximale Besucherzahlen: Ins Lepi dürfen 2.500 Badegäste, ins „Volksi“ 750, ins AYA-Bad 550 und beim Badesee Liefering sind 3.000 Badefans erlaubt. Die jeweils aktuelle Besucher*innenanzahl wird auf der Homepage der Stadt abrufbar sein.


Baderegeln 2020:
• Vor den Kassen und Buffets ist ein Mindestabstand von 1 Meter einzuhalten
• Auf den Liegeflächen gilt ein Mindestabstand von 1 Meter in jede Richtung
• Im Wasser soll der Abstand 1 bis 2 Meter betragen
• Allgemeine Hygienemaßnahmen wie Händewaschen sind zu beachten
• Mund- und Nasenschutz müssen in den Innenbereichen (WC-Anlagen, etc.) verwendet werden
• Die Standard-Umkleidekabinen sind gesperrt, es müssen die Umkleidekabinen auf den Freiflächen müssen benützt werden
• Höchstbelegung der Becken beachten (Hinweisschilder)
• Attraktionen (Rutschen, Kletternetze, Sprungturm etc.) bleiben vorerst gesperrt

„Es wurde im Vorfeld bereits viele über Regeln in den Bädern kommuniziert. Dabei appellieren wir an die Vernunft und Eigenverantwortung der Menschen. Viele Salzburgerinnen und Salzburger aber auch unsere Mitarbeiter*innen warten schon sehnsüchtig auf die Öffnung der Bäder. Wenn alle ein bisschen Rücksicht nehmen, werden wir einen schönen Sommer in den städtischen Freibädern verbringen“, sind sich Roland Oberhauser und Klaus Hinterberger einig.


Preise, Karten und Vorverkauf
Die verkürzte Saison und Besucherbeschränkungen haben auch Auswirkungen auf die Eintrittspreise. „Saisonkarten wird es in diesem Sommer nicht geben, da es dabei zu viele offene Fragen geben würde. Stattdessen wollen wir unsere Stammkunden dazu bewegen, bereits im Vorverkauf 10-er und 25-er Blöcke zu kaufen. Spezielle Angebote gibt es auch für Familien und Pensionisten“, so Auinger.

Die Einzeleintritte und 10-er sowie 25-er Blöcke sind vergünstigt. Saisonkarten (inklusive Familiensaisonkarten) werden heuer nicht angeboten. Neu eingeführt wird eine Familien-Tageskarte um 8 Euro (gilt für zwei Erwachsene plus Kinder) und 5 Euro bei einem Erwachsenen plus Kinder. Ab 18 Uhr kostet der Eintritt 2 Euro. Weiterhin gibt es 10-er und 25-er Blöcke, die keinen Eintritt garantieren, wenn die maximale Besucherzahl bereits erreicht ist. Sie sind jedoch zwei Jahre in allen städtischen Freibädern und im AYA-Hallenbad gültig. Die Miete für ein Saisonkästchen wird von 52,40 Euro auf 40 Euro, die von Saisonkabinen von 103 Euro auf 80 Euro reduziert.

Der Kartenvorverkauf – 10-er und 25-er Blöcke – startet am Montag, 25. Mai, an den Kassen des „Lepi“, „Volksi“ und Aya-Bades, jeweils von 10 bis 18 Uhr.


Tarife für die städtischen Freibäder 2020:

Einzeleintritt Erwachsene € 4
10-er Block Erwachsene € 35
25-er Block Erwachsene zusätzlich für Familien (2 Erwachsene + x Kinder) € 70
ermäßigter Tarif Einzeleintritt € 2
ermäßigter Tarif 10-er Block € 18
ermäßigter Tarif 25-er Block (Gültig für Pensionisten mit Pensionistenausweis) € 40,00

 

Quelle: Stadt Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ROBIN SCHULZ & WES ALANE
Nächster Song CHER / STRONG ENOUGH

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum