17. Oktober 2011 17:17
Gefährliche Haustiere
Salzburger züchtet Königspythons
Antenne Salzburg Reporterin Melanie Reinhardt hat einen Salzburger Schlangenzüchter besucht.
Salzburger züchtet Königspythons
© Antenne Salzburg

Gefährlicher Zwischenfall

Am vergangenen Wochenende ist in Bürmoos ein Mann von seiner Vogelspinne gebissen worden. Bereits nach kurzer Zeit sind Lähmungserscheinungen aufgetreten. Er wurde vom Notarzt ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht. Dem Mann geht es mittlerweile wieder gut, so die Ärzte.

Ungewöhnlichte Züchtungen

Die Salzburger lieben offenbar gefährliche Tiere. Neben Skorpionen und Spinnen halten und züchten sie alles, was in Salzburgs Natur normal nicht zu finden ist. Antenne Reporterin Melanie Reinhardt hat in der Stadt Salzburg Gunnar Götzelt aufgespürt. Er züchtet seit Jahren Königspythons. Insgesamt nennt er 12 ausgewachsene Phytons sein Eigen, die natürlich alle ordnungsgemäß in zwölf 1 m² großen  Terrarien gehalten werden.