ÖFB-Legionär vor Millionen-Wechsel

Ligue-1-Club interessiert

ÖFB-Legionär vor Millionen-Wechsel

ÖFB-Legionär Adrian Grbic steht vor dem nächsten Karriere-Schritt. Vor einigen Wochen wurde noch ein Wechsel in die deutsche Bundesliga prognostiziert - jetzt bleibt er doch in Frankreich.

Mit 17 Toren und vier Assists glänzte der Ex-Altacher beim französischen Zweitligisten Clermont Foot und schoss sich damit auf die Wunschzettel einiger europäischer Klubs. Allen voran Adi Hütter von Eintracht Frankfurt bekundete Interesse am 23-jährigen ÖFB-Stürmer, der in seiner Jugend auch für Rapid stürmte. Celtic Glasgow, Lyon und Marseille warfen auch schon ihre Angel aus, Grbic wird allen Anschein nach aber nicht anbeißen.

Das Rennen um den Goalgetter macht aber wohl Brest in der Bretagne. Der Tabellen-14. der abgebrochenen Saison soll bereit sein zehn Millionen Euro für Grbic hinzublättern. Sieben würden sofort an Clermont Foot fließen, weitere drei würden durch Bonuszahlungen folgen. Damit wäre Grbic erst der zehnte ÖFB-Kicker für den zehn Millionen Euro Ablöse hingeblättert werden. Das gelang bisher nur Marko Arnautovic, Valentino Lazaro, Kevin Wimmer, Aleks Dragovic, Xaver Schlager, Stefan Lainer, Hannes Wolf, Maximilian Wöber und Martin Hinteregger.

Grbic würde in der Ligue 1 auf zwei weitere ÖFB-Legionäre treffen. Dario Maresic kickt für Reims und Flavius Daniliuc heuerte erst kürzlich bei Nizza an.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt EMPIRE OF THE SUN ALIVE
Nächster Song SIDO / TAUSEND TATTOOS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum