Windräder für den Lungau

Neue Energie in Salzburg

Windräder für den Lungau

Noch immer dreht sichin Salzburg kein Windrad, das Strom produziert. Das will Salzburgs Energiereferent Josef Schwaiger ändern. Denn das erklärte Ziel lautet: Salzburg bis 2050 zu 100% klima-neutral und energie-autonom zu machen. Deshalb werden jetzt auch sogenannte Vorrangszonen ausgewiesen. Eine dieser Vorrangszonen ist im südlichen Lungau. Warum der Lungau so geeignet ist erklärt Energiereferent Josef Schwaiger im Antenne Interview: „Wir haben dort richtige Windgeschwindigkeiten und die richtige Windverteilung übers Jahr und der ist dort eben angesiedelt.“

Die Skepsis im Lungau ist aber weiter groß. Die Gemeinden St. Marghareten und Thomatal haben sich schon gegen Windräder ausgesprochen. St. Margarethens Bürgermeister Gerd Brand bezweifelt, ob der Lungau tatsächlich so gut geeignet wäre: „Es gibt Windmessungen die das nachweisen. Wobei wenn man sich die genauer anschaut gibt es extreme Spitzen aber auch Flauten. Diesen Studien glaube ich eigentlich nicht ganz, weil ich glaube immer nur Studien die ich selber fälsche und die habe ich nicht selber gefälscht.“

Mittelfristig will Landesregierung aber das erste Windrad im Bundesland aufstellen.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BOBBY LEE MASON KEEP SEARCHING
Nächster Song EDEN MAZE / BURST INTO FLAMES

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum