10. Jänner 2018 18:44
Seilbahnunfall in Uttendorf
Ursache geklärt
Bei einem schweren Seilbahnunfall ist ein Skifahrer in Uttendorf sechs Meter abgestürzt.
Ursache geklärt
© oe24

Bei einem schweren Seilbahnunfallist ein Skifahrer in Uttendorf sechs Meter aus der Gondel abgestürzt. Der 24-Jährige aus Maria Alm war gestern in der „Weißsee Gletscherwelt“auf dem Weg hinauf auf den Berg. Beim Ausfahren aus der Mittelstation kommt es dann zum Unglück: die Gondel rutscht plötzlich einige Meter am Seil talwärts. Als die offenbar defekte Klemm-Einrichtung wieder wirkt, kommt es zu extrem starken Pendelbewegungen. Der 24-Jährige kracht mit voller Wucht durch die Kunststoffscheibe und stürzt sechs Meter ab. In der Gondel war auch noch ein 20-jähriger Saalfeldener.

Glück im Unglück

Beide Skifahrer wurden nach Salzburg ins Uniklinikum geflogen. Krankenhaussprecherin Mick Weinberger: „Die beiden hatten großes Glück. Sie haben nur leichte bis mittelschwere Verletzungen und Prellungen erlitten, die noch abgeklärt werden müssen. Sie sind jetzt bei uns auf der Orthopädie und Traumatologie am Uniklinikum Salzburg.“

Ursache geklärt

Ein Sachverständiger hat die Gondel nach dem Vorfall untersucht. Von der Weißsee Gletscherwelt GmbH hieß es am Donnerstagnachmittag: „Aufgrund der Witterung am Vortag, wo es Schneeregen gab und der kalten Temperaturen in der Nacht kam es zu einer Vereisung der Klemme. Dadurch war die Kupplung am Seil fehlerhaft und es kam zu dem Unfall.“

Die Bahn wird demnach frühestens am Samstag wieder in Betrieb gehen.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

http://