Nach Hirscher auch Reichelt krank

WM St. Moritz

© GEPA

Nach Hirscher auch Reichelt krank

Die Krankmeldungen aus dem ÖSV-Herren-Lager reißen nicht ab. Nachdem Marcel Hirscher seit gestern das Bett hütet, fühlt sich nun auch Hannes Reichelt nicht gut. Der Radstädter hat deshalb gestern Abend nicht an der öffentlichen Startnummernvergabe vor der Abfahrt teilgenommen. Er klagte über ein flaues Gefühl im Magen. Trotzdem will er heute alles geben und die Abfahrt bei der Ski WM in St. Moritz nicht verpassen.

Marcel Hirscher hat, genauso wie Reichelt, das gestrige Abfahrtstraining für die Alpine Kombination am Montag ausgelassen. "Marcel hat Gliederschmerzen und erhöhte Temperatur. Er hat sich schon am Abend nicht wohlgefühlt und in der Nacht nicht geschlafen. Er lässt das Training aus, wie es weiter geht wird man sehen", sagte Pressebetreuer Stefan Illek.

Noch vier WM-Einsätze geplant

Hirscher bestritt bei der WM am Mittwoch den Super-G (21.) und hatte am Donnerstag wie alle Speed-Piloten einen langen Tag auf dem Berg, da das Abfahrtstraining häufig unterbrochen und erst spät abgesagt wurde. Das könnte sich nun rächen. Der Kombi-Weltmeister von 2015 hat in St. Moritz noch vier weitere Einsätze geplant.

Am Montag steht die Kombination an, tags darauf der Teambewerb. Erst gegen Ende nächster Woche warten die Parade-Disziplinen Riesentorlauf (Freitag) sowie Slalom (Sonntag).

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ALLE FARBEN BAD IDEAS
Nächster Song THE CHAINSMOKERS / PARIS

Top Klicks 1 / 10

Fotoalbum 1 / 33

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.