Kurz ist neuer Obmann der ÖVP

Die ÖVP hat gewählt

Kurz ist neuer Obmann der ÖVP

Die Parteispitze hat den 30-jährigen gestern bei einem Bundesparteivorstand einstimmig zum nächsten ÖVP-Bundesparteiobmann designiert. Kurz will die ÖVP weitreichend erneuern. Er wird bei der nächsten Nationalratswahl mit einer eigenen Liste antreten, bei der die ÖVP vertreten ist. Wer auf dieser Liste künftig kandidieren wird, hat Kurz noch nicht bekannt gegeben. Von einer neuen Wahlpartei will Landeshauptmann Wilfried Haslauer nach der gestrigen Sitzung aber nicht sprechen: „Es steht nach wie vor ÖVP auf dem Wahlzettel, aber sehr prägend ist es Sebastian Kurz, die neue Volkspartei. Und es ist einiges neu. Wir öffnen uns. Wir werden effizienter. Wir werden schneller. Und wir sind ein Angebot für Leute, die ein bisschen mit uns gehen wollen.“

Sieben Bedingungen hat Kurz gestellt um die Partei zu übernehmen. So will er etwa alleine eine Bundesliste erstellen, ohne wie bisher den Vorstand zu fragen. Zudem wird er in Zukunft mehr Rechte gegenüber den Bünden und Landeshauptleuten haben, Haslauer sagt dazu: „Ich sehe keine Entmachtung sondern ich sehe eine neue Definition eines gemeinsamen Weges mit Sebastian Kurz und das war eine große Einheitlichkeit heute. Ein wirklicher Aufbruch.“

Eine Entscheidung über einen neuen Vizekanzler und einen neuen Wirtschaftsminister hat die ÖVP noch nicht getroffen. Heute wird Kurz mit Bundeskanzler Christian Kern und Bundespräsident Alexander Van der Bellen ein Gespräch führen und vorschlagen gemeinsam einen Neuwahlantrag einzubringen. Kurz möchte ja einen Wahltermin nach dem Sommer.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt WELSHLY ARMS LEGENDARY
Nächster Song ROBBIE WILLIAMS / SUPREME

Top Klicks 1 / 5

Fotoalbum 1 / 60

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.