In Salzburg keine Wahlkartensicherheitslücken

Wahlkarten und die falschen Passnummern

In Salzburg keine Wahlkartensicherheitslücken

Die Stadt Salzburg hat heute in einer Aussendung klargestellt, dass Wahlkarten unter Angabe einer falschen Passnummer definitiv nicht ausgegeben werden. Medien hatten ja berichtet, dass Wahlkarten online mit falschen Personaldaten beantragt werden können. Doch in der Stadt Salzburg können die Behörden einen möglichen Missbrauch von Wahlkarten definitiv ausschließen, erklärt der Wahlleiter der Stadt Salzburg Franz Schefbaumer im Antenne Salzburg Interview: „Bei jedem schriftlichen Antrag wird über das Passamt geprüft, ob diese Reisepassnummer die angegeben wurde, mit der Reisepassnummer im Passregister übereinstimmt und wenn keine Übereinstimmung gegeben ist, wird der betreffende Wahlberechtigte kontaktiert.“

Erst wenn die Reisepassnummer übereinstimmt wird die Wahlkarte auch zugestellt. In zwei Fällen wurden offensichtlich bewusst falsche Passnummern eingegeben. Ein Tippfehler kann laut Schefbaumer ausgeschlossen werden. Wie nun mit diesen Fällen umgegangen wird ist noch unklar. Die Stadt Salzburg hat aber die Online Bestellung von Wahlkarten vorübergehend eingeschränkt, um Nachahmungstäter auszuschließen.

Alle Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DON McLEAN AMERICAN PIE
Nächster Song EUROPE / THE FINAL COUNTDOWN

Fotoalbum 1 / 72

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.