Fluglärmstreit rund um den Salzburg Airport geht weiter

Nächste Runde

Fluglärmstreit rund um den Salzburg Airport geht weiter

Neuer Anlauf

Der Grund für den Abbruch der letzten Sitzung war, dass die Austro-Control einfach nicht bei der Sitzung erschienen und Josef Flatscher, Bürgermeister von Freilassing, bei der Türe hinaus gestürmt ist.

Salzburg Airport positiv gestimmt

Auf Salzburger Seite sitzt mitunter auch der Flughafen am Tisch. Für Rudolf Lipold – den stellvertretenden Geschäftsführer – war der plötzliche Abbruch der Kommissionssitzung völlig überraschend. Heute kommt man aber mit positiven Erwartungen zurück an den Verhandlungstisch: „Wir erwarten uns, dass da konstruktiv gewählte Inhalte sachlich diskutiert werden, wir unseren Beitrag leisten können für die Aufklärung der Verkehrsentwicklung. Wir informieren hier hauptsächlich über Inhalte und berichten auch über aktuelle Baumaßnahmen. Grundsätzlich geht es in der Sitzung darum, dass die Lärmbelastung unserer Anrainer so gering wie möglich gehalten wird.“

Heute sollen alle Mitglieder der Kommission, darunter auch das österreichische und deutsche Verkehrsministerium und die Austro Control, die Lärmdaten vom vergangenen Jahr präsentieren. Gemeinsam soll die Lärmsituation für alle Beteiligten und vor allem die Anrainer verbessert werden.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOPIC & A7S BREAKING ME
Nächster Song SUGABABES / ROUND ROUND

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum