Der Salzburger Arbeitsmarkt 2016

AK-Analyse

Der Salzburger Arbeitsmarkt 2016

Am Salzburger Arbeitsmarkt war im Jahr 2016 viel Positives zu bemerken: Die Arbeitslosigkeit ist um 3,8 Prozent zurückgegangen und die Beschäftigung ist weiter gestiegen – um 1,3 Prozent. Dabei sind endlich auch wieder mehr Vollzeitarbeitsplätze entstanden.

Ein Trend, der sich immer mehr verfestigt: Durch die Pensionsreformen der letzten Jahre gibt es immer mehr ältere Arbeitnehmer am Markt – sowohl Beschäftigung, als auch Arbeitslosigkeit steigen in dieser Altersgruppe. Das Problem: Bei älteren Arbeitnehmern wird die Verweildauer in der Arbeitslosigkeit immer länger. Generell ist festzustellen, dass sowohl die Dauer der Arbeitslosigkeit steigt, als auch die Zahl der Langzeitbeschäftigungslosen immer größer wird.

Jetzt gilt es, den Schwung aus den positiven Effekten mit zu nehmen und sich nicht auf der leichten Erholung des Jahres 2016 auszurasten, wie AK-Präsident Siegfried Pichler betont: „Trotz der Entspannung am Arbeitsmarkt 2016 müssen weiter arbeitsmarktpolitische Maßnahmen und öffentliche Investitionen her, die Arbeitsplätze schaffen. Denn der Druck auf den Arbeitsmarkt wird weiter zunehmen – durch ein immer größeres Potential speziell an älteren Arbeitnehmern und ausländischen Arbeitskräften.“

Auch die Prognosen für das heurige Jahr sind nicht gerade rosig. Derzeit ist von einer Zunahme der Arbeitslosigkeit um 1 bis 2 Prozent auszugehen, während die Beschäftigung voraussichtlich um 1,2 Prozent steigen wird.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt FELIX JEAHN FEAT. JASMINE THOMPSON AIN'T NOBODY
Nächster Song REGARD / RIDE IT

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum