Caritas Salzburg und Pfarre Herrnau starten Bau

Grundstein wurde gelegt

Caritas Salzburg und Pfarre Herrnau starten Bau

In der neuen Caritas Zentrale werden auf einer Nettogeschoßfläche von 2.200m², verteilt auf vier Etagen, zukünftig rund 90 MitarbeiterInnen aus den Zentral- und Servicebereichen der Caritas ihren Arbeitsplatz finden. Das Pfarrgebäude wird 1.050 m2 groß sein. Im Kindergarten, neu mit integrierter Krabbelgruppe, werden rund 30 Kinder betreut. Ihnen steht zusätzlich eine große Spielwiese zur Verfügung. Im zweiten Stock wird es sechs Zweizimmer- und vier Dreizimmerwohnungen geben.

Ein Meilenstein für die Caritas Salzburg
Für die Caritas Salzburg ist die Errichtung der neuen Zentrale ein Meilenstein in der fast 100-jährigen Geschichte. Caritas Direktor Johannes Dines: „Die gesellschaftlichen Herausforderungen werden in Zukunft zunehmen. Es ist eine gute Investition in die Zukunft, wenn die Caritas gerüstet ist, um ihre wichtigen Aufgaben im sozialen Bereich weiterhin gut bewältigen zu können. Für uns ist die Errichtung der neuen Zentrale ein Jahrhundertprojekt. Wenn alles wie geplant läuft, wird der Bau kurz vor unserem 100-Jahre-Jubiläum 2019 abgeschlossen sein.“
Seit dem Jahr 2000 ist die Caritas von 200 MitarbeiterInnen auf 700 MitarbeiterInnen gewachsen. Die Zentralbereiche der Caritas verteilen sich mittlerweile auf fünf Standorte in der Stadt Salzburg. Die bestehende Zentrale am Universitätsplatz 7 wurde bereits im März 1920, durch Fürsterzbischof  Dr. Ignaz Rieder, erworben. Das historische Haus entspricht nicht mehr den Anforderungen moderner Bürogebäude, z.B. ist die Barrierefreiheit nicht gegeben. Ein Umbau der bestehenden Gebäude ist aus Platzgründen und den immens hohen Baukosten im Altstadtbereich nicht leistbar.

Neues Pfarrgebäude
Am Standort Friedensstraße 7, direkt neben dem Pfarrzentrum, entsteht ein neues Pfarrgebäude mit Wohnungen und Kindergarten. Der jetzige Kindergarten in der Hellbrunnerstraße kann so nach 55-jährigem Bestehen erneuert und direkt neben der Pfarre integriert werden. Aufgrund der großen Nachfrage der Eltern wird auch eine Krabbelgruppe eröffnet.
Pfarrer Joachim Selka. “Wir hoffen mit dem Neubau des Pfarrkindergartens eine aktive Anlaufstelle für den Stadtteil Herrnau zu schaffen. Die Pfarrgemeinde hat es sich zur Aufgabe gemacht, Familien und Alleinerziehende verantwortungsbewusst in der Erziehung und Bildung der Kinder zu unterstützen. Während des Kindergartenjahres ist es unser Bestreben, den Kindern und ihren Familien christliche Werte zu vermitteln, diese zu leben  und erfahrbar zu machen“.
Der Kindergarten ist ein wichtiger Teil der Pfarrgemeinde und ein offenes Haus für unterschiedliche Nationalitäten, Konfessionen und Religionen.

Feierliche Grundsteinlegung
Das gemeinschaftliche Bauvorhaben wurde am 14. November 2017 durch eine feierliche Grundsteinlegung in Anwesenheit zahlreicher VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft und Kirche aus der Taufe gehoben. Die feierliche Segnung des Bauvorhabens erfolgte durch Erzbischof Franz Lackner. Zahlreiche VertreterInnen aus der Politik erteilten ihre Glückwünsche und Grußworte u.a. LH Dr. Wilfried Haslauer, LH Stv. Mag. Dr. Christian Stöckl, BM Stv. Mag.a Anja Hagenauer, BM Stv. Dipl. Ing. Harald Preuner, Stadtrat Johann Padutsch, LR Hans Mayer, LR Mag.a Martina Berthold MBA, Labg. Simon Heilig-Hofbauer.

„Die neue Caritas-Zentrale bringt einen verwaltungstechnischen Quantensprung und ermöglicht eine, den Anforderungen der Zeit entsprechende Bündelung aller Aufgaben. Es freut mich, dass in dem direkt angebundenen neuen Pfarrgebäude in Herrnau neben dem Kindergarten, der bereits seit gut 55 Jahren besteht, auch eine neue Krabbelgruppe und zusätzlich auch 10 geförderte Wohnungen errichtet werden", so Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer anlässlich der Grundsteinlegung des Gemeinschaftsprojektes von Caritas Salzburg und der Pfarre Herrnau.

Quelle: Caritas

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PINK SO WHAT
Nächster Song GEORGE EZRA / DON'T MATTER NOW

Fotoalbum 1 / 71

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.