Auto rast in Menschenmenge

London

Auto rast in Menschenmenge

Horrorfahrt und Messer-Attacke

In der Nähe einer großen Moschee ist ein Transporter in eine Menschenmenge gefahren, als die Opfer gerade von dem Nachtgebet kamen. Zehn Menschen sollen von dem Auto erfasst worden sein. Wie die „Daily Mail“ berichtet, soll es drei Angreifer gegeben haben. Einer von ihnen soll laut Augenzeugen nach der Horrorfahrt mit einem Messer aus dem Auto gesprungen sein.  

Opfer waren Muslime

Wie der britische Muslimen-Rat bestätigte, handelt es sich bei den Opfern um Muslime, die die Finsbury-Park-Moschee nach dem Nachtgebet verließen. Die Betenden seien also das Ziel des Anschlags gewesen. Er fordert nun erhöhte Sicherheitsmaßnahmen vor Moscheen.

Hintergründe unklar

Laut CNN sind die Hintergründe der schrecklichen Tat bisher unklar. Bei dem Fahrer soll es sich laut Polizei um einen 48-jährigen Mann handeln, er wurde bereits festgenommen. Er soll nun auf seine geistige Zurechnungsfähigkeit untersucht werden. Die Untersuchungen der Anti-Terror-Ermittler laufen, Premierministerin Teresa May sagt, der Angriff werde wie ein möglicher Terroranschlag behandelt.

Britischen Medien zufolge gibt es zehn Verletzte - acht von ihnen mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden - und ein Todesopfer.

Alle Antenne Salzburg Nachrichten findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SHAKIN STEVENS MERRY CHRISTMAS EVERYONE
Nächster Song DARLENE LOVE / ALL ALONE ON CHRISTMAS

Fotoalbum 1 / 72

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.