20. Oktober 2015 18:10
Fußball
Liefering und Austria Salzburg
FC Liefering unterliegt Tabellenführer Wacker Innsbruck und die Austria holt sich einen Punkt im Duell mit dem Floridsdorfer AC.
Liefering und Austria Salzburg
© oe24

Kein Sieg für Salzburger Teams

Der FC Liefering musste sich dem Tabellenführer Wacker Innsbruck mit 0:1 geschlagen geben. In einer sehr intensiven und kämpferischen Partie fiel die Entscheidung erst in der Nachspielzeit. In der 92. Minute entschied Schiedsrichter Muckenhammer, nach einer Rettungsaktion von Diadie Samassekou im Strafraum auf Elfmeter. Christoph Freitag verwandelte den Strafstoß und sicherte drei Punkte für die Gäste. Liefering-Trainer Thomas Letsch erklärte nach dem Spiel: „Es ist natürlich enttäuschend, wenn man in der Nachspielzeit aus einem Elfmeter den einzigen Gegentreffer erhält. Wir haben über weite Strecken die Partie dominiert, waren die aktivere Mannschaft, auch wenn es uns nicht gelungen ist, richtig zwingend zu werden. Es war eigentlich eine klassische 0:0-Partie, bis wir in der Schlussphase diesen Fehler gemacht haben!” Die Jungbullen liegen weiterhin auf dem 4. Tabellenplatz.

Ein Punkt für die Austria

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten läuft es bei Austria Salzburg auch sportlich nicht nach Wunsch. Trotz zweimaliger Führung reichte es für die Mozartstädter gegen den Floridsdorfer AC nicht zu einem Sieg. Das Match endete mit einem 2:2 Unentschieden. Der FAC liegt mit zwei Punkten abgeschlagen am Tabellenende, die Salzburger rangieren auf Platz neun (14 Punkte). Die Tore für die Salzburger erzielten Öbster (40) und Palibrk (62). Sportlich wie auch finanziell warten nun harte Tage und Wochen auf Austria Salzburg.