Hier wird Betteln künftig verboten sein

Sektorales Bettelverbot kommt

Hier wird Betteln künftig verboten sein

Das sektorale Bettelverbot in der Stadt Salzburg kommt! Und das schon ab 1. Juni. SPÖ und ÖVP haben den Entwurf dafür heute präsentiert. Unter anderem darf künftig nicht mehr in der Getreidegasse, auf der Staatsbrücke, dem Makartsteg oder in der Linzergasse gebettelt werden. Auch nicht mehr während des Rupertikirtags, des Christkindlmarkts oder dem wöchentlichen Schrannenmarkt. Das soll die Zahl der Bettler reduzieren. Wie schnell das gehen wird, lässt sich nicht abschätzen, sagt SPÖ-Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer. Laut Schätzungen sind derzeit bis zu 180 Bettler in der Stadt.

An folgenden Orten im Zeitraum von 08.00 bis 19.00 Uhr ist Betteln dann untersagt:

Linzergasse, Platzl, Getreidegasse samt Durchgängen in Richtung Griesgasse und in Richtung Universitätsplatz, Sterngässchen, Badergässchen, Rathausplatz, Judengasse auf der Staatsbrücke und auf dem Makartsteg und am Kommunalfriedhof.

Auf der Schranne, dem Grünmarkt und dem Lehener Wochenmarkt ist Betteln in der Zeit von 7.00 bis 14. 00 Uhr, am Rupertikirtag und am Christkindlmarkt Altstadt in der Zeit von 10.00 bis 19.00 Uhr untersagt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TRAIN DRIVE BY
Nächster Song THE WEEKEND / BLINDING LIGHTS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum