Es wurde entschieden

Wort & Unwort 2014

Es wurde entschieden

Aufgrund der mehrfachen möglichen ironischen Verwendung ist das Wort „Situationsrealistisch“ zum diesjährigen Wort des Jahres gekürt worden. Es wurde von Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) im Februar verwendet.

Das Unwort des Jahres kommt von Andreas Mölzer. Durch die abwertende und rassistische Bedeutung des Wortes „Negerkonglomerat“, mit der er die Europäische Union bezeichnet hat, hat es dieses Wort zum Unwort des Jahres 2014 geschafft.

Gründe zur Wahl

Die Jury bestehend aus sieben Personen wählen jedes Jahr das Unwort und Wort des Jahres, weil oft Wörter, die in Deutschland ausgewählt werden, für Österreich einfach nicht wichtig sind. Außerdem besteht der Wunsch ein kritisches Kollektiv zum öffentlichen Sprachgebrauch in Österreich zu schaffen und eine Form von einem Spracharchiv zu entwickeln.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PINK A MILLION DREAMS
Nächster Song RIHANNA FEAT. JAY Z / UMBRELLA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum