17. Juni 2013 15:59
Sie kommen
Biologen erwarten Gelseninvasion
Wenn das Wetter schön bleibt, warnen Biologen vor einer Gelsenplage.
Biologen erwarten Gelseninvasion
© oe24

Biologen befürchten für den heurigen Sommer eine Gelsenplage, vor allem in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten. Der Biologe Patrick Gros erklärt das so: "Durch das Hochwasser sind viele Wasserflächen entstanden, wo die Stechmücken ihre Eier ablegen und sich die Larven entwickeln können. Bleibt es nun warm, dann sind das die idealen Bedingungen für Gelsen und wir bekommen es mit einer Gelsenplage zu tun."

Rezepte gegen Gelsen gibt es genug - viele von ihnen sind aber Ammenmärchen. Allen voran: Man soll das Licht abdrehen, wenn man das Fenster öffnet. "Die Stechmücken werden nicht vom Licht angelockt, sondern von der Körperwärme", sagt Gros.

UV-Lampen, ätherische Öle, Gelsen-Apps - sie alle helfen nur bedingt. "Am besten man entfernt die Wasserbehälter in und rund ums Haus. Zum Beispiel sollte man die Regentonne mit einem Netz abdecken und Unterschalen von Blumenübertöpfen, in denen sich Wasser ansammelt, ausleeren, um den Gelsen keine Brutstätten zu ermöglichen", rät der Biologe.