Zwei Podiumsplätze zum Saisonstart

Skispringen

Zwei Podiumsplätze zum Saisonstart

Der Weltcup-Start in Wisla hätte für die ÖSV-Adler nicht viel besser verlaufen können. Nachdem sich die Mannschaft von Cheftrainer Heinz Kuttin am Samstag im Teambewerb nur den starken Norwegern geschlagen geben musste, sprang Vorjahresgesamtsieger Stefan Kraft im ersten Einzelspringen auf den dritten Platz.

Noch weiter als der Doppelweltmeister flogen nur der japanische Überraschungssieger Junshiro Kobayashi und Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen. Als Sechster sein bestes Karriereergebnis feierte Daniel Huber, der mit 131 Metern im zweiten Durchgang die Tageshöchstweite hinlegte.

Manuel Fettner wurde als drittbester Österreicher 16. Clemens Aigner erreichte mit Platz 22 eines der besten Resultate seiner Karriere, Manuel Poppinger sprang bei seinem Comeback nach einer Kreuzbandverletzung als 27. ebenfalls in die Weltcuppunkte.

Nicht zufrieden waren ein nach Knöchelverletzung rekonvaleszenter Michael Hayböck als 30. und Markus Schiffner, der das Finale verpasste. 

Quelle: ÖSV

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JAMES BLUNT BONFIRE HEART
Nächster Song AUDREY HANNAH / IT'S DECEMBER

Fotoalbum 1 / 72

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.