Weltuntergangsstimmung

Heftige Unwetter über Salzburg

Weltuntergangsstimmung

Gegen 15:15 bildete sich im bayerischen Raum eine Gewitterzelle, die rasch Richtung Salzburg zog. Das Unwetter brachte starken Hagel und Starkregen mit sich und führte zu zahlreichen kleinräumigen Überflutungen in und um die Stadt Salzburg. So schnell das Unwetter gekommen war, so schnell war es auch schon wieder weg. Auf den Straßen – betroffen waren vor allem die Stadtteile Parsch und Taxham – blieb eine weiße Schicht Hagelkörner liegen.

VW-Bus überschlagen

Aufgrund des Hagels hat sich auf der Gaisbergstraße in der Stadt Salzburg sogar ein VW-Bus überschlagen. Das Fahrzeug ist über eine Böschung gestürzt und auf dem Dach liegen geblieben

Der junge Fahrzeug-Lenker aus dem Flachgau hatte zuvor mit seiner Frau und seinem Baby einen Ausflug auf den Gaisberg gemacht. Als das Gewitter hereinbrach, wollten sie mit dem Auto Richtung Tal. Wegen der extremen Straßenverhältnisse verlor der Mann  jedoch die Kontrolle über den Kleinbus. Das Fahrzeug kam von der Straße ab, überschlug sich und stürzte fünf Meter eine Böschung hinunter. Zwei Bäume stoppten den Absturz und verhinderten so vermutlich Schlimmers. Die Familie kam mit dem Schrecken davon, alle drei blieben bei dem Unfall unverletzt und konnten sich selbst aus dem VW-Bus befreien.

Die Berufsfeuerwehr Salzburg, die zur Unfallstelle geeilt war, zog den Bus wieder zurück auf die Fahrbahn.

Verkehrsbehinderungen auf A1

Auch auf der Westautobahn bei Salzburg hinterließ das Unwetter seine Spuren. Mit dem Hagelsturm kam auch der Verkehr innerhalb weniger Minuten zum Erliegen und es bildete sich ein enormer Rückstau. Auf rund drei Kilometern wurde die Autobahn mit Hagel bedeckt, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. Wie der Leiter der Autobahnmeisterei Salzburg über Facebook mitteilte, mussten die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei den Hagel bei Salzburg-West sogar per Schneepflug entfernen. Zwei Lkw mit Frontpflug standen zwei Stunden im Einsatz.

Zweites Hageluntwetter: Liefering betroffen

Ein zweites Hagelunwetter, suchte nur wenige Stunden nach dem ersten Unwetter, gegen 19.15 Uhr erneut die Stadt Salzburg heim und sorgte im Salzburger Stadtteil Liefering für Chaos. Der etwa 200 Meter breite Hagelstreifen setzte Hauseinfahrten, Garagen und Unterführungen unter Wasser. An der Schmiedingerstraße lief die Garageneinfahrt eines Mehrparteienhauses mit Wasser und Hagelkörnern voll. Die Bewohner kämpften mit Schaufeln und einer kleinen Wasserpumpe gegen das Chaos.

Die Lexengassen-Unterführung erwischte es ebenfalls: Ein Pkw-Lenker unterschätzte die in der Unterführung stehenden Wassermassen und blieb in der Mitte stecken. Das Wasser und die Hagelkörner drangen in das Innere des Fahrzeuges und richteten großen Schaden an, am Auto entstand Totalschaden.  Die Feuerwehr musste das Fahrzeug bergen.  Der starke Hagel hüllte die Dächer in Teilen Lieferings in ein „winterliches“ Weiß.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PARTICLE HOUSE AFRD
Nächster Song VOLCAN PEAKS / SUNSET OF BOSTON

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum