Weihnachtsbeleuchtung als Stromfresser

Noch heller und noch bunter

Weihnachtsbeleuchtung als Stromfresser

Trotz der weltweiten Klimaerwärmung und der erhöhten Strompreise lassen es sich dieses Jahr wieder viele Hausbesitzer nicht nehmen, ihre eigenen Lichtfestspiele im Vorgarten zu veranstalten. Die Stromversorger freuen sich, kann doch eine Lichterkette mit 10 normalen Glühlampen in fünf Wochen bei einer Brenndauer von acht Stunden am Tag bereits 70 Kilowattstunden Strom, also über 13€ verbrauchen. Zum Vergleich, ein sparsamer Kühlschrank mit Gefrierfach verbraucht im ganzen Jahr knapp 24€.

Wer trotzdem nicht auf seine Weihnachtsbeleuchtung verzichten will, sollte darauf achten, Lichterketten mit kleinen Glühbirnchen oder sogar LED Lichterketten zu kaufen.

Die Trends 2012

Jedoch nimmt nicht nur die Zahl der Lichterketten pro Haushalt zu, sondern auch die Bemühungen, um diese in Szene zu setzen. Der neuste Trend ist es, sein Haus synchron zur Musik mit verschiedenfärbigen, blinkenden Lichterketten zu beleuchten.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ELLIE GOULDING BURN
Nächster Song THE BOSSHOSS FEAT. MIMI & JOSY / LITTLE HELP

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum