Thiem verlor im Monte-Carlo-Achtelfinale gegen den Belgier David Goffin."> Thiem verliert nach irrer Fehlerorgie
Thiem verliert nach irrer Fehlerorgie

Monte Carlo-Blackout

Thiem verliert nach irrer Fehlerorgie

Österreichs Tennis-Ass Dominik Thiem hat am Donnerstag im Achtelfinale des Masters-1000-Turnier in Monte Carlo verloren. Der Weltranglistenneunte unterlag dem Belgier David Goffin mit 6:7(4),6:4,3:6 und liegt im direkten Duell nun 3:6 zurück.

Thiem produzierte unfassbar viele Eigenfehler und schenkte im dritten Satz das Spiel her. Der 23-Jährige haderte und schimpfte mit sich selbst, dem Belag und den Bällen und knallte Ball um Ball ins Out. Sein Gegner Goffin brauchte die letzten drei Games kaum mehr etwas tun.

Auf ein Break des von Thiem als "Horrorgegner" bezeichneten Goffin zum 2:1 im ersten Satz hatte der Österreicher auf dem "Court des Princes" die passende Antwort parat, nahm seinem Gegenüber den Aufschlag ab und machte in seiner stärksten Phase in dieser Partie vier Games in Folge zum 5:2. Bei 5:3 vergab Thiem einen Satzball, musste das Rebreak hinnehmen und sich schließlich im Tiebreak beugen.

Satz zwei begann der Niederösterreicher optimal mit einem Break. Anschließend brachte er jeden Aufschlag durch und erzwang damit den Entscheidungssatz.

Thiem in Satz drei von der Rolle

Im dritten Satz kämpfte Thiem zunächst mit seinem Aufschlagspiel, kam aber immer besser rein. Ein Doppelfehler von Goffin "schenkte" Thiem das Break zum 3:2, doch dann riss der Faden komplett. Thiem kassierte prompt das Rebreak zum 3:3 und machte danach kein Game mehr.

Mit insgesamt 47 unerzwungenen Fehlern nahm sich Thiem selbst die Chance auf den Sieg. Goffin, der in der Weltrangliste vier Plätze hinter Thiem auf Position 13 liegt, spielte ruhig zu Ende und steigt ins Viertelfinale auf.

Vor Thiem war bereits der Weltranglisten-Erste Andy Murray überraschend gescheitert, der Schotte musste sich dem Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP-24.) mit 6:2,2:6,5:7 geschlagen geben. Und auch Stan Wawrinka ist schon draußen, der Schweizer verlor gegen Pablo Cuevas aus Uruguay mit 4:6,4:6.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ENRIQUE IGLESIAS SUBEME LA RADIO
Nächster Song OFENBACH / BE MINE

Top Klicks 1 / 7

Fotoalbum 1 / 51

Mehr antennesalzburg-News

Exklusiv in deinem Salzburger Lagerhaus

Die Pflanze des Monats: "Mara des Bois"

Sie ist eine großfruchtige, immer-tragende Gartenerdbeere mit vollem Walderdbeer-Aroma.

Salzburger Klosterspezialitäten der Benediktiner

SeeWald Kräuterelixiere

Die segensreichen Eigenschaften der Kräuter gerieten in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend in Vergessenheit, weil sich die Lebensweise und auch die Beschaffung von Nahrung grundlegend geändert haben. In den Klöstern wurden allerdings von jeher Kräuter angebaut und für die kranken Brüder und Schwestern, aber auch für die Menschen außerhalb des Klosters eingesetzt. Heute erlebt dieses alte Wissen eine Renaissance.

Pflichtprogramm für alle Salzburger

Das 38. Altstadtfest in der Linzer Gasse

Wir haben für euch die wichtigsten Programmpunkte zusammengefasst. Und eins schon mal vorab: Es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!

Insekten im Anflug

Junikäferplage in Salzburg

Habt ihr auch die vielen Junikäfer bemerkt, die aktuell durch Salzburg fliegen? Heuer sind es eindeutig mehr als in den letzten Jahren und dafür gibt es verschiedene Gründe.

Salzburger Festspiele

Fest zur Festspieleröffnung 2017

Musik, Schauspiel, Lesungen, Ausstellungen und Tanz an jeder Ecke – einen ganzen Tag lang sollen Salzburger und Festspielbesucher beim Fest zur Festspieleröffnung auf den Festspielsommer am 22. Juli eingestimmt werden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.