Thiem verliert irren Tennis-Krimi

Australian Open

Thiem verliert irren Tennis-Krimi

Dominic Thiem ist am Montag in Melbourne an einem enorm stark aufspielenden Tennys Sandgren (USA) gescheitert. Der 24-jährige Weltranglisten-Fünfte musste sich der Nummer 97 nach 3:54 Stunden mit 2:6,6:4,6:7(4),7:6(7),3:6 beugen und verpasste damit sein erstes Viertelfinale bei den Australian Open. Der 26-jährige Sandgren trifft nun entweder auf Novak Djokovic (SRB-14) oder Chung Hyeon (KOR).

Thiem verlor einen unfassbaren Tennis-Fight

Thiem ist damit nach Wimbledon und bei den US Open zum dritten Mal in Folge im Achtelfinale im fünften Satz gescheitert. Es war sein sechstes Achtelfinale bei Majors en suite.

Sandgren spielte im "Flow". Der US-Amerikaner war vor allem beim Aufschlag extrem stark und hatte sich zudem einen perfekten Matchplan zurecht gelegt. Aggressiv und aktiv, war er ständig am Netz zu finden und riskierte viel, überzeugte dazu mit viel Einsatz und Laufbereitschaft.

Im engen Match unterliefen Thiem ein wenig mehr Fehler als seinem Kontrahenten und brauchte der Niederösterreicher auch den ersten Satz um sich halbwegs auf das Spiel von Sandgren einzustellen.

Mit viel Mühe konnte Thiem einen Entscheidungssatz erzwingen, in dem er aber ein frühes Break kassierte. Sandgren ließ sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen und feiert den bisher größten Erfolg seiner Karriere.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt L.M.STYLES ALIBI
Nächster Song WILDSON / I HEAR THE CALLING

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum