Thiem-Aus nach kurioser Fehlerorgie

ATP-Finals

Thiem-Aus nach kurioser Fehlerorgie

Dominic Thiem hat am Freitag bei den mit 8 Mio. Dollar dotierten ATP Finals in London eine Riesenmöglichkeit ausgelassen, österreichische Tennis-Geschichte zu schreiben. Der 24-jährige Weltranglisten-Vierte war nach gutem Start im letzten Match der Gruppe "Pete Sampras" ein Schatten seiner selbst und verlor gegen den Belgier David Goffin nach nur 71 Minuten mit 4:6,1:6.

Mit einem Sieg wäre Thiem als erster Österreicher überhaupt im Einzel-Halbfinale des Masters der besten acht Spieler des Jahres gestanden. Thiem hatte nach gutem Start mit 3:0 geführt, dann aber völlig den Faden verloren und seinem Gegner den Sieg sehr leicht gemacht. Goffin trifft nun auf Topstar Roger Federer. Das zweite Halbfinale bestreiten der Bulgare Grigor Dimitrow und der US-Amerikaner Jack Sock.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JAMES BLUNT BONFIRE HEART
Nächster Song AUDREY HANNAH / IT'S DECEMBER

Fotoalbum 1 / 72

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.