Sternschnuppenregen

Wünsch dir was

Sternschnuppenregen

Antenne Salzburg hat in exklusiv-Interviews mit Josef Haslhofer, Leiter der ZAMG Salzburg, und Robert Hemetsberger, Astronom, sehr interessante Details bezüglich der Sternschnuppennacht erfahren.

Haslhofer verriet uns, dass man sowohl am in der Nacht auf Samstag, als auch in der Nacht auf Sonntag die Chance hat, einige Sternschnuppen zu entdecken. Wer in der Nacht auf Samstag auf Sternschnuppen-Jagd möchte, sollte lieber zu Hause bleiben, da das Wetter sehr betrübt sein wird und die Wolken die Sicht auf die Sternschnuppen verhindern. In der Nacht auf Sonntag sollte das Wetter wieder klarer werden. Als besten Ort, so viele Sternschnuppen wie möglich zu sehen, empfielt uns Herr Haslhofer den Sonnblickgipfel auf 3100m, weil dort die Luft sehr klar ist.

Weiters haben wir von Herrn Hemetsberger erfahren, dass im Gebirge die Sternschnuppen besser zu sehen sind, weil dort auch die schwächeren auffallen. Um in der Stadt Sternschnuppen sehen zu können, müssen diese sehr hell sein. Auch er bestätigt, dass das Wetter nicht gut genug ist, um die Sternschnuppennächte zur Gänze zu genießen. „Es fallen so gut wie alle Sternschnuppen ins Wasser“, so Hemetsberger.

Allen, die den Sternenhimmel im freien genießen möchten empfiehlt er einen Liegestuhl, Schlafsack und eine Haube mitzunehmen.  

Falls es euch draußen zu kalt ist, um Sternschnuppen zu schauen, Salzburg 24 bietet euch die Möglichkeit, die Sternschnuppennacht via Livestream ganz gemütlich von zu Hause aus anzusehen.

Der Link zum Livestream:

http://www.salzburg24.at/sternschnuppenregen-im-livestream-beobachten/4840936

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt VANCE JOY RIPTIDE
Nächster Song BRYAN ADAMS FEAT. MELANIE C / WHEN YOU'RE GONE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum