Stadt Salzburg will sommerliches Stauchaos in den Griff bekommen

Radikaler Vorschlag

Stadt Salzburg will sommerliches Stauchaos in den Griff bekommen

Derzeit sammelt die Stadt Salzburg Vorschlä­ge, wie man das ständige Stauchaos in den Griff bekom­mt. Für viel Gesprächsstoff sorgt jetzt die wohl radikalste Idee. Dem­nach soll nicht nur bei Schlechtwetter sondern gener­ell im Sommer die Innenstadt für die Autos von Touristen zur Tabuzone werden. Alle Einfahrtsstraßen müssten dafür dicht gemacht werden. Verkehrs­stadtrat Johann Padutsch hält aber den Vorschlag für nicht umsetzbar.

Wenn Touristen gar nicht mehr in die Stadt fahren dürften, würde die EU wohl wegen Diskriminierung Alarm schlagen. Pikantes Detail am Rande: Die Idee kommt laut Padutsch ausgerechnet von Touristikern.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TEN TOWERS WONDERS OF NATURE
Nächster Song KIT MAIZY / WILDFIRE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum