Sportliche Weltstars bei Olympia

Glanz & Glamour bei Olympia

Sportliche Weltstars bei Olympia

Nicht immer nur nehmen starke, trainierte Athleten bei Olympia teil. Auch Stars von Weltformat treten für ihre Länder bei Olympia an. Zumindest manchmal. Hier finden sie einige alte Bekannte wieder:

Die weltberühmte Geigerin Vanessa Mae zum Beispiel tritt in Sotschi für Thailand beim Slalom an.

Der beliebte österreichische Wonneproppen Hansi Hinterseer ist ja sogar Weltcup-Rennen gefahren und Weltmeister geworden. Bei Olympia hingegen ist er nur 14. geworden. Mittlerweile kennen wir ihn als Moderator, Schauspieler und Sänger. Johann Ernst Hinterseer, wie er mit vollem Namen heißt, hat erst mit 40 in seine zweite Karriere gestartet.

Carlo Pedersoli, besser bekannt unter seinem Künstlernamen "Bud Spencer" kämpft sich nicht nur an der Seite von Mario Girotti a.k.a. "Terence Hill" über die Leinwand sondern war auch Schwimmer. Es hat zwar nie für eine vordere Platzierung gereicht - aber dafür hatte er auf der Leinwand die schlagkräftigeren Argumente. Jedoch tut sich Bud Spencer auch heute noch mit dem untergehen schwer.

Johnny Weissmüller kennen viele vor allem von seinem legendären "Tarzan-Schrei". Auch er war als Schwimmer bei den Olympischen Spielen. Er ist der erste Mensch gewesen, der in unter einer Minute 100 Meter geschwommen ist.

Fürst Albert II. von Monaco war insgesamt 5 Mal als Bobfahrer bei Olympia. Das war freilich bevor er den Thron bestiegen hat. Sein bestes Ergebnis ist der 25. Platz - das war Anno 1988.

Fürstin Charlène von Monaco ist nicht nur die Frau von Fürst Albert II sondern auch bekannt unter dem Namen "Franziska van Almsick". Sie schwimmt für ihr Leben gerne aber nicht nur im Geld sondern auch in Syney. Dort hat sie gemeinsam mit der 4-Mal-100-Meter-Langstaffel von Südafrika Platz 5 erklommen. Leider haben Schulterprobleme zu einem vorzeitigen Karriereende beigetragen.

Sänger Konstantinos Kordalis auch bekannt als "Costa Cordalis" hat sich auch im Sport einen Namen gemacht. Vor allem reiferen Semestern ist sein Schlager "Anita" noch ein Begriff. 2004 ist er bei der RTL-Show "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" Dschungelkönig geworden und hat den Erlös von 28.000 Euro für die Kinderkrebshilfe gespendet. Im Gegensatz zu den anderen Stars hat er es aber nie zu den Olympischen Spielen geschafft - er ist an der Qualifikation gescheitert.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LIONEL RICHIE HELLO
Nächster Song KLF / JUSTIFIED & ANCIENTS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum