So bleibt der Rasen Grün

Dürre

So bleibt der Rasen Grün

Generell gilt: Nicht immer ist „mehr“ besser. Gießt man zu viel kann dies nicht nur den Rasen oder den Blumen schaden, sondern kann auch ziemlich ins Geld gehen. Am besten gießt man morgens oder abends, wenn der Boden bereits ausgekühlt ist. Auch sollte man kein eiskaltes Wasser auf den Rasen gießen.

Außerdem sollte man nicht zu häufig gießen, dafür aber gezielt. Es ist besser man gießt einmal ausreichend, als jeden Tag ein bisschen. Denn ansonsten entwickeln die Pflanzen keine Wurzeln tief in der Erde und so werden die Pflanzen noch anfälliger fürs Austrocknen.

Auch ein aufgelockerter Boden, bleibt länger feucht und nimmt das Wasser besser auf. Auch Mulchen hält die Erde länger feucht. Auf Düngen kann man jedoch im Sommer verzichten, so Alois Hintringer von der Gärtnerei Zmugg aus Leopoldskron.

Man sollte auch beachten, dass alle Pflanzen andere Bedürfnisse haben und nicht gleich viel Wasser brauchen. Bei Rosen und Strauchpflanzen ist es wichtig, direkt um den Stamm herum zu gießen. Denn nur so kann sich ausreichend Feuchtigkeit rund um den Stamm sammeln.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BRUNO MARS MARRY YOU
Nächster Song JULIAN LE PLAY / HELLWACH

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum