Schule schon um 7 Uhr?

Jede Schule entscheidet selbst

Schule schon um 7 Uhr?

Vera Brandes, Forscherin an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) in Salzburg bezeichnet die Idee, schon vor 8 Uhr in die Schule zu starten als "furchtbar" und "unsinnig“. Sie ist der Ansicht zu viele Kinder bekommen in der ersten Schulstunde zu wenig mit. Besonders schlimm ist es im Winter, weil der Organismus vom Sonnenlicht mit abhängig ist.

Trotzdem beginnen die meisten Schulen in Salzburg gegen acht Uhr, einzelne sogar um 7.30 Uhr. Gerade im Winter bedeutet das: Aufstehen und Schulweg im Stockdunkeln.

Die Salzburger Grünen haben nun einen Antrag im Landtagsausschuss eingebracht, man möge doch Schulversuche starten und einen späteren Unterrichtstart testen. Die Politik ist dafür jedoch nicht zuständig. So liegt es bei jeder Schule selbst, zu entscheiden wann die Schule startet. Laut der Expertin  Vera Brandes, sei ein Schulbeginn um 8 Uhr für Volksschulkinder in den ersten und zweiten Klassen gerade noch vertretbar. Schulkinder ab der dritten Klasse Volksschule sollten nicht vor 8.30 Uhr beginnen.

Je älter die Kinder, desto schwieriger wird es

Laut den Experten wird lernen am frühen Morgen mit ansteigendem Alter jedes Jahr schlimmer. Vor allem die Jungs brauchen während der Pubertät viel Schlaf, die sind um acht Uhr nicht aufnahmefähig. Es gibt auch einen Zusammenhang von frühem Schulbeginn und Hyperaktivität, so die Forscherin. Hyperaktivität wird von englischen Forschern in Zusammenhang mit der chronobiologischen Veranlagung der Kinder gesehen. Ideal wäre für Brandes eine Schule, die um neun Uhr beginnt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KELLY CLARKSON STRONGER
Nächster Song DUA LIPA / DONT START NOW

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum