Salzburg ohne Oberleitungen

Alternative Bussysteme

Salzburg ohne Oberleitungen

Der Batteriebus…

…auch genannt Elektrobus, E-Bus, oder Akkubus bezieht seine Energie aus einer Traktionsbatterie. Manche Systeme können an einer Haltestelle durch eine der dort befestigten Oberleitung oder auch in deren Depots aufgeladen werden.

Die Vorteile eines Batteriebusses sind, dass sie leiser als die verbreiteten Omnibusse mit Verbrennungsmotoren sind, sie beschleunigen auch besser und zudem kann durch eine Nutzbremse Bremsenergie rückgewonnen werden.

Der Hybridbus

Der Hybridbus kann mit mehreren Antriebssystemen ausgestattet sein, zum Beispiel mit einem Verbrennungsmotor als elektrischer Generator, einer Brennstoffzelle als Stromerzeugungsaggregat, Elektromotoren und einer Traktionsbatterie.

Vorteile:

Sie sind unabhängig von Oberleitungen. Nicht nur das, sie können sich durch  auch schneller fortbewegen, dies kommt auch dem Stadtverkehr zu gute. Zudem sind diese Fahrzeuge nicht nur leise, sie haben auch einen geringeren Schadstoff Ausstoß d.h. der CO2-Emmisionswert verringert sich! Das Brennstoffzellenfahrzeug

Ein Brennstoffzellenfahrzeug ist ein mit einem Elektroantrieb ausgestattet, welches mit den Energieträgern Wasserstoff und Methanol versorgt wird, die in einer Brennstoffzelle zu elektrischer Energie umgewandelt werden.

Vorteil dieser Antriebsform ist, man kommt mit einer Aufladung bis zu 500 KM weit. Außerdem kann Wasserstoff als Energieträger zu einer Senkung des CO2-Ausstoßes beitragen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt L.M.STYLES ALIBI
Nächster Song BIRGERSSON LUNDBERG / ROOFTOP

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum