Salzburg gegen rumänischen Meister

Europa-League-Playoffs

Salzburg gegen rumänischen Meister

Sollten die Bullen die Hürde FC Viitorul erfolgreich meistern wäre es bereits die siebente Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League. Doch davor liegen mindestens noch 180 herausfordernde Minuten vor der Rose-Elf.

Ein hartes Stück Arbeit

Doch dafür ist, so meint Trainer Marco Rose, noch ein hartes Stück Arbeit notwendig: „Der rumänische Meister ist die Hürde, die es für uns zu nehmen gilt, um in die Gruppenphase der Europa League einzuziehen. Wir haben den Gegner natürlich auch live vor Ort beobachtet und wissen, dass sie suboptimal in die Saison gestartet sind. Aber wir messen diesen Ergebnissen keine Aussagekraft bei und bereiten uns auf einen spielstarken, aggressiven Gegner vor. Ihr Trainer Gheorghe Hagi war eine Größe im Weltfußball, und seine Mannschaft spielt auch ein wenig so, weil sie zumeist versuchen, fußballerische Lösungen zu finden.“

Auch Munas Dabbur erwartet zwei intensive Duelle: „Gerade weil Viitorul in der Meisterschaft noch nicht so ganz auf Touren gekommen ist, werden sie alle Kraft in die Europa League stecken. Wir müssen dagegenhalten, cool bleiben und unser Spiel durchziehen. Nur wenn wir in diesen beiden Duellen hoch konzentriert bleiben, können wir wieder die Europa League-Gruppenphase erreichen.“

Anpfiff in Viitorul ist heute um 20:45 Uhr.

Die weiteren österreichischen Vertreter sind ebenfalls im Einsatz: Altach trifft auf Maccabi Tel Aviv, Austria Wien auf NK Osijek.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt HARRY STYLES SIGN OF THE TIMES
Nächster Song POINTER SISTERS / I'M SO EXCITED

Fotoalbum 1 / 65

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.