Salzburg besiegt Altach in letzter Sekunde

Fußball Bundesliga

Salzburg besiegt Altach in letzter Sekunde

Zum Auftakt der 4. Runde der Tipico Bundesliga traf der FC Red Bull Salzburg am Samstagnachmittag mit dem Cashpoint SCR Altach auf ein Team, das ebenfalls im Play-off der UEFA Europa League steht. Für die Bullen war das Match gegen Altach auch zugleich die Generalprobe vor dem so wichtigen Match im Europa-League Playoff gegen Viitorul am Donnerstag.

Torhüter Stankovic hält Salzburg im Spiel

Altach und Salzburg lieferten sich von Beginn an spannendes Duell. Die Hausherren starteten dabei aber etwas forscher: Früh erarbeiteten sich die Altacher erste Torgelegenheiten. Dass Salzburg nicht in Rückstand geriet, verdankten sie vor allem ihren Keeper Stankovic. Der Torhüter, der kurzfristig den am Finger verletzten Walke ersetzte, zeigte mehrere starke Paraden und hielt so die Bullen im Spiel. Die Offensive von Salzburg tat sich vor allem in Hälfte eins schwer. So bissen sie sich ein ums andere Mal die Zähne an einer souveränen Altacher Defensive aus. Zum Pausenpfiff blieb es daher beim 0:0.

Bullen gelingt Lucky Punch

In den zweiten 45 Minuten fanden die Gäste etwas besser in die Partie. Die klareren Torchancen hatte aber weiterhin Altach. Salzburg-Keeper Stankovic hielt aber weiterhin bravourös. Mit fortschreitender Zeit ging den Altachern zusehens die Kraft aus. Salzburg kam so zu guten Gelegenheiten: Wolf, Gulbrandsen und zweimal Berisha scheiterten nur knapp. Als viele schon mit einem Remis rechneten schlugen die Bullen dann doch eiskalt zu. Nach Vorarbeit von Dabbur erzielte Hannes Wolf in Minute 93 den Siegtreffer für Salzburg. Für den erst 18-jährigen Österreicher war es bereits das zweite Saisontor - und was für ein wichtiges!

Salzburg klettert auf den zweiten Tabellenplatz

Am Ende freuten sich nämlich die Bullen über drei wichtige Punkte. Der Sieg war aber definitiv mehr als glücklich: 8:2-Torschüsse für Altach lautete die Bilanz nach Spielende. "Altach hat ein sehr gutes Spiel gezeigt, wir haben neben Glück auch noch einen sehr guten Torhüter gehabt", erklärt daher Salzburg-Trainer Marco Rose nach der Partie. Mit drei Siegen und einem Remis liegen die Bullen nun mit zehn Punkten auf Rang zwei in der Liga - nur Tabellenführer Sturm Graz ist noch besser (12 Punkte). Altach hingegen bleibt bei 3 Saisonpunkten und stürzt auf den siebten Rang ab. Für beide Teams geht es nun in der Europa League weiter: Am Donnerstag reist Salzburg im Play-Off-Hinspiel zu Viitorul Constanta, Altach empfängt Tel Aviv.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SIA NEVER GIVE UP
Nächster Song WELSHLY ARMS / LEGENDARY

Top Klicks 1 / 5

Fotoalbum 1 / 60

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.