Bau- und Staustellen.

Verkehr

Bau- und Staustellen.

Dieses Jahr hatte es baustellentechnisch wirklich in sich. Und auch 2015 geht der Wahnsinn weiter. Verkehrslandesrat Hans Mayr verspricht bessere Koordination.

Runder Tisch

An einem Runden Tisch sollen sich alle an Baustellen beteiligten Institutionen zu Beginn jedes Jahres austauschen und ein möglichst sinnvoller Plan für das Jahr erstellt werden. Bei dieser Zusammenkunft können laut Stadträtin Barbara Unterkofler umstrittene Projekte auch noch abgelehnt werden. Eine gute Planung wäre 2015 von Nöten da die Sanierung der Wasserleitungen in Getreidegasse und Bürgerspitalgasse.

Problem sind die Fahrzeuge

Verkehrsexperte Dr. Günther Penetzdorfer sieht ein großes Problem vor allem in der Anzahl der Fahrzeuge, die täglich in die Stadt Salzburg fahren. Auch die zeitgleichen Baumaßnahmen auf der Münchner Bundesstraße und der A1 tragen dazu bei, dass die Salzburger lange im Stau stehen. Es gebe zwar öffentliche Verkehrsmittel, diese werden jedoch zu wenig genutzt beziehungsweise stecken diese im Fall von O-Bussen leider viel zu oft selber im Stau fest. Auch sind viele Menschen noch auf das Auto angewiesen, da das öffentliche Verkehrsnetz vor allem außerhalb der Stadt oft nicht ausreichend ausgebaut ist.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ELIJAH N. ON MY OWN
Nächster Song MATT SIERRA / TURN THE PAGE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum