SVM bietet Eurofightern Paroli

26. Runde, Bundesliga

SVM bietet Eurofightern Paroli

Die Salzburger konnten mit dem Punktgewinn leben, hatten sie doch nach einer frühen Roten Karte für Patrick Farkas (12.) fast die gesamte Partie in Unterzahl agiert. Die „Bullen“ gaben eine 2:0-Führung nach Toren von Fredrik Gulbrandsen (27./7. Saisontor) und Hannes Wolf (53./6. Saisontor) aus der Hand. Der bis Sommer ausgeliehene Prevljak traf zweimal (55., 82.) vom Elfmeterpunkt. Der Bosnier setzte damit seinen Lauf fort, hat bei seinen jüngsten vier Einsätzen jeweils mindestens zweimal getroffen und neun seiner zwölf Saisontore im Frühjahr erzielt.

Nur Duje Caleta-Car, Andreas Ulmer und Donnerstag-Matchwinner Valon Berisha blieben in der Mannschaft.

In der neu zusammengewürfelten Truppe durfte sich auch Farkas präsentieren. Das allerdings nur zwölf Minuten lang. Der Ex-Mattersburger konnte nach einem weiten Kuster-Abschlag den Ball zweimal nicht kontrollieren und zog in der Folge gegen den durchbrechenden Julius Ertlthaler knapp vor der Strafraumgrenze die Notbremse. Den "Bullen" war der fehlende Mann nicht anzumerken, die Führung war daher nicht überraschend. Kuster konnte einen Gulbrandsen-Kopfball nicht mehr entscheidend parieren. Der starke Reinhold Yabo hatte sich zuvor auf der Seite durchgetankt und mit einer Flanke für den Assist gesorgt.

Gleich nach Wiederbeginn machten die Gäste vermeintlich den Sack zu. Nach einem Konter spazierte Wolf an Jano und Thorsten Mahrer vorbei und schloss souverän ab. Dank Eigenfehler der "Bullen" kamen die Burgenländer allerdings zurück. Rene Renner schoss Caleta-Car im Strafraum an der Hand an, den verhängten Elfmeter verwandelte Prevljak souverän.

Mattersburg kommt zurück

Der Ausgleich lag dann schon bei einem Kopfball von Nedeljko Malic (59.) in der Luft, fiel aber erst in der 82. Minute. Und wieder wurde es durch ein Handspiel eingeleitet. Diadie Samassekou klärte den Ball nach einem Gruber-Eckball unverständlicherweise mit der Hand im Strafraum, wieder zeigte Prevljak keine Nerven, wählte diesmal die andere Ecke.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DARYL HALL & JOHN OATES JINGLE BELL ROCK
Nächster Song AVA MAX / SWEET BUT PSYCHO

Fotoalbum 1 / 120

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum