Road-Trip für Bullen

EBEL

Road-Trip für Bullen

Zum Ende der ersten Phase des Grunddurchgangs begibt sich der EC Red Bull Salzburg in der Erste Bank Eishockey Liga noch einmal auf einen Road-Trip. Am Freitag wartet das Auswärtsspiel gegen HC Orli Znojmo (19:15 Uhr) und Sonntag steht in Székesfehérvár die Partie gegen Fehérvár AV19 auf dem Programm (17:30 Uhr). Die Red Bulls wollen in beiden Spielen möglichst viel punkten, um die bestmögliche Platzierung vor Beginn der Pick Round zu erreichen.

Bei Spielen gegen Znojmo weiß man heuer nicht so genau, was einen erwartet. Die Tschechen sind technisch versiert und können einem das Leben sehr schwer machen, auf der anderen Seite haben sie heuer eine wechselhafte Saison gespielt und halten im Moment auf dem zehnten Platz. Die vorzeitige Playoff-Qualifikation ist für die tschechischen Adler nicht mehr möglich, sehr wohl aber können sie sich im Ranking der unteren Tabellenhälfte noch verbessern, um für die Zwischenrunde – in dem Fall Playoff-Qualification Round – noch an Bonuspunkte zu kommen.

Den letzten Sieg holten sie vor eineinhalb Wochen in Innsbruck, danach folgten Niederlagen gegen Graz und Klagenfurt. Auch die Red Bulls haben im Saisonverlauf schon zweimal gegen HC Orli Znojmo gewonnen, mussten sich aber erst am 23. Dezember letzten Jahres zuhause gegen die Mannschaft von Head Coach Miroslav Frycer mit 2:4 geschlagen geben.

Zuletzt aber haben die Red Bulls in acht Spielen nur einmal verloren (4:5 in Graz) und wollen in Znojmo die gute Performance der letzten Spiele fortsetzen. Dabei müssen sich die Salzburger wieder auf ein hartes Spiel einstellen, wie erst das Duell am letzten Sonntag gegen den Tabellenelften Villach, das die Salzburger erst in der Verlängerung für sich entscheiden konnten, gezeigt hat.

Stürmer Chris VandeVelde ist gewarnt: „Das wird ein schweres Spiel. Die Tschechen kämpfen um einen Spot in den Playoffs und zudem ist es für uns schwierig, in ihrer Arena zu spielen. Sie verfügen über einige sehr talentierte Stürmer und spielen aus einer sicheren Verteidigung. Wir wollen dennoch unsere Platzierung nach Möglichkeit verbessern und das Spiel in Znojmo gewinnen.“

Helfen will dabei auch der Neuzugang der Red Bulls, Will O’Neill. Der 30-jährige Verteidiger hat heute sein erstes Eistraining mit der Mannschaft absolviert und wird morgen in der Erste Bank Eishockey Liga debütieren: „Es ist zwar schon einige Zeit her, dass ich auf der größeren europäischen Eisfläche gespielt habe. Aber es fühlt sich gut an, ich habe mehr Platz und damit mehr Zeit, mit der Scheibe etwas zu kreieren.“

Mit drei Punkten in Znojmo würden die viertplatzierten Red Bulls auf jeden Fall den punktegleichen HCB Südtirol Alperia (5.) weiterhin hinter sich wissen. Der KAC auf Platz 3 hat zwei Punkte Vorsprung auf die Salzburger. Matthias Trattnig und Layne Viveiros sind beim Salzburger Road-Trip verletzungsbedingt nicht dabei. Abfahrt ist am Freitag nach dem Pre-Game Skate.

Erste Bank Eishockey Liga
HC Orli Znojmo – EC Red Bull Salzburg
Fr, 01.02.2019; Znojmo, 19:15 Uhr

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt AVA MAX SALT
Nächster Song CYNDI LAUPER / TIME AFTER TIME

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum