Red Bull verliert gegen KAC

Red Bull verliert gegen KAC

Das gestrige Spiel in der Salzburger Eishockeyarena war spannend, am Ende verloren die Red Bulls im fünften Playoff-Viertelfinalspiel der Erste Bank Eishockey Liga mit 3:4. Sie liegen somit erstmals in der Best-of-Seven-Serie mit 2:3 hinten.

Spannendes Spiel

Obwohl die Salzburger in den ersten 20 Minuten vorgelegt hatten und sogar mit 2:0 in die Pause gingen, legte der KAC im zweiten Abschnitt nach. Es wurde richtig spannend und Red Bull konnte die Führung mit 3:1 halten. Doch im vermeintlich letzten Drittel holte der KAC zwei Tore auf. Nach dem 3:3 ging es nur noch Hin und Her, somit ging es in die Verlängerung. In der 70. Minute wurde das entscheidende Tor geschossen. Der KAC siegt mit 4:3. Damit führen die Kärnter in der Viertelfinalserie mit 3:2.

Reaktionen des EC

Dazu sagt Daniel Welser enttäuscht: „So schnell kann es im Eishockey gehen. Wir haben stark begonnen, aber wenn man im Schlussdrittel mit der 3:1-Führung zwei Strafen nimmt, wird es halt schwer. Jetzt gibt es natürlich nur ein Ziel; wir wollen in Klagenfurt die Serie ausgleichen. Wenn wir so spielen wie heute in den ersten 20 Minuten, dann ist alles möglich.“ Auch der Head Coach Daniel Ratushny meint, dass die Salzburger die Serie noch gewinnen können: „Klagenfurt wird eine neue, große Herausforderung für uns, aber wir haben schon beim letzten Spiel in Klagenfurt gezeigt, dass wir dort gut spielen können und das sollte uns Selbstvertrauen geben.“

Das sechste Spiel der Viertelfinalserie steigt morgen, in der Klagenfurter Messehalle um 19:15 Uhr. 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LINKIN PARK feat. KIIARA HEAVY
Nächster Song MÖWE FEAT CONNOR MAYNARD / TALK TO ME

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum