Red Bull Salzburg verliert gegen Basel mit 1:2

Bullen verpassen Europa League Viertelfinale

Red Bull Salzburg verliert gegen Basel mit 1:2

Das Europa-League-Achtelfinal-Rückspiel zwischen Red Bull Salzburg und dem FC Basel hätte spannender nicht sein können. Eine Rote Karte für Basel, ein Tor der Bullen und eine Spielunterbrechung nach 29 Minuten sorgten für eine turbulente, erreignisreiche erste Halbzeit.

Grund für die fünfminütige Spielunterbrechung nach nur 29 Minuten waren Wurfgegenstände aus dem Basel Fansektor. Die Fans des Schweizer Meisters haben Kevin Kampl beim Eckball mit Gegenständen beworfen. Zu diesem Zeitpunkt führten die Salzburger nach einem Treffer von Kapitän Jonatan Soriano (22.) mit 1:0. Doch dieser Vorsprung war nicht ausreichend.

Spielumschwung und Niederlage

Nach der Pause waren die Salzburger, ähnlich wie beim Hinspiel, die deutlich schwächere Mannschaft. Zwei Tore der Basler Streller (51.) und Sauro (60.) sorgten für den 1:2 Endstand.
Nach dem 0:0 beim Hinspiel vor einer Woche steht somit der FC Basel mit dem Gesamtscore von 2:1 im Europa League Viertelfinale.

Spiel fast abgebrochen

Das Spiel wäre in der ersten Hälfte fast abgebrochen worden, als die Basler Fans Gegenstände auf das Spielfeld warfen. Das Spiel wurde zwölf Minuten lang unterbrochen. Basel schien sicherer aus dieser Unterbrechung herauszugehen. Am Ende musste bei den Bullen auch noch Alan nach Gelb-Rot vom Platz.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ELIJAH N. STICK TOGETHER
Nächster Song KADANT / HEART POUND

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum