Red Bull Salzburg startet mit einem Remis

Europaleague Gruppenphase

Red Bull Salzburg startet mit einem Remis

Auch am Donnerstagabend hat es nicht für einen Sieg für die roten Bullen gereicht. In Summe hatten die Salzburger zwar die besseren Torchancen, trotzdem gerieten die Jungs von Trainer Adi Hütter immer wieder durch unglückliche Eigenfehler in Rückstand.

Schon in der 14. Minuten sorgte Mubarak Wakaso für das Führungstor für Celtic. Ein Alan Treffer sorgte für den hochverdienten Ausgleich (36.).  Nach der Pause gerieten die Salzburger vor rund 18.000 durch ein Tor von Scott Born (60.) erneut in Rückstand. Meister Red Bull Salzburg kämpfte sich erneut zurück und erreichte am Ende durch ein Soriano Freistosstor (77.) ein 2:2-Unentschieden.

Celtic Glasgow war der erste Gegner von Red Bull Salzburg in der Europaleague-Gruppenphase und wahrscheinlich auch der attraktivste Gegner der gesamten Gruppe. Die nächste Begengung steht dann in zwei Wochen auswärts gegen Astra Giurgiu aus Rumänien am Programm.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt WILDSON I HEAR THE CALLING
Nächster Song PARK LANE / REAL EASY

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum