RTL-Sieger Luitz droht Disqualifikation

Ski-Aufreger

RTL-Sieger Luitz droht Disqualifikation

Mega-Wirbel um Stefan Luitz! Dem Sieger des RTL in Beaver Creek droht eine nachträgliche Disqualifikation. Wie das Fach-Portal skionline.ch.berichtet, sollen die deutschen Athleten vor dem Start mit Sauerstoff aus der Flasche versorgt worden sein und damit gegen die Regularien des Skiweltverbands FIS verstoßen haben. Ein anonymer Protest soll bei der FIS eingegangen sein, der nun auch von der Anti-Doping-Agentur WADA untersucht wird.

Beaver Creek liegt auf über 3000 Metern Seehöhe, weshalb eine Versorgung mit Sauerstoff zu einer Leistungssteigerung führen kann. Durch den niedrigeren Sauerstoffgehalt in der Luft sinkt dieser auch im Blut, was einen Einfluss auf die Performance hat.

Unklar ist wie die FIS reagiert: Der Verband hat in seinen Regularien den Gebrauch von Sauerstoff nicht klar verboten. Deshalb könnte der Strafrahmen nicht ganz ausgereizt werden und es statt einer nachträglichen Disqualifikation auch nur zu einer Verwarnung kommen. Die FIS bestätigte am Freitag eine Untersuchung, machte zu möglichen Konsequenzen aber keine Angaben. Sollte Luitz der Sieg aberkannt werden, könnte Hirscher nachträglich zu seinem 60. Weltcupsieg kommen.

Stefan Luitz hatte am vergangenen Sonntag mit seinem Triumph im RTL vor Marcel Hirscher für eine kleine Sensation gesorgt. Zum ersten Mal in seiner Karriere gewann er ein Rennen im alpinen Skiweltcup, und das in seinem zweiten Rennen nach überstandenem Kreuzbandriss.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt
Nächster Song /

Fotoalbum 1 / 120

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum