Premiere auf Dortmunds Trainerbank

16. Bundesliga-Runde

Premiere auf Dortmunds Trainerbank

Drei Punkte aus acht Spielen waren zu wenig für die Ansprüche der Borussia aus Dortmund. Peter Stöger beerbt Peter Bosz und soll das Ruder mit seinem Co Manni Schmid nun wieder herumreißen. Der Österreicher zeigte sich bei der ersten Pressekonferenz euphorisch: „Ich freue mich riesig darauf, Trainer dieser Mannschaft sein zu dürfen, in diesem Stadion. Das ist etwas Besonderes.“

Im Wissen um die kurze Vorbereitungszeit in dieser englischen Woche gibt sich der 51-Jährige etwas bedeckt: „In dieser Phase geht es darum, mit den Jungs zu sprechen, Problemzonen herauszufinden. Niemand wird erwarten, dass man eine Handschrift sehen kann.“

Debüt beim anderen "Sorgenkind"

Denn schon heute (20:30 Uhr) soll der erste Schritt in gewohnte Tabellenregionen gemacht werden. Der Tabellenachte muss in die Opel-Arena nach Mainz. Dort wartet die Schwarz-Elf, die nur eine der vergangenen sieben Partien siegreich bestreiten konnte. Diesen Erfolg holten die Mainzer ausgerechnet gegen Schlusslicht Köln, wo Stöger bis zuletzt unter Vertrag stand.

Welche Spieler der Wiener zu seinem Debüt aufs Feld schickt, ist zurzeit reine Spekulation. Verletzungsbedingt stehen wohl acht Spieler nicht zur Verfügung.

Auch zwei Salzburger sind heute im Einsatz. Stefan Ilsanker und Conny Laimer müssen heute mit RB Leipzig bei Wolfsburg ran (18:30). Der Mattseer Julian Baumgartlinger trifft morgen mit Leverkusen auf Werder Bremen mit Junuzovic und Kainz.

Jetzt spielt U2 ONE
Nächster Song TEXAS / SUMMER SON
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum