Pleiten, Pech und Pannen

Schladming Super-G

Pleiten, Pech und Pannen

Start Panne

Aufgrund des Starken Nebels wurde der Start des Damen Super-Gs um drei Stunden verschoben und startete statt um 11 Uhr erst um 14.30 Uhr. Aber schon nach wenigen Läuferinnen kam es zur nächsten Tragödie: die US Favoritin Lindsay Vonn stürzte schwer und musste mit einem Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden.

Pech für Lindsey Vonn

Mit einer Geschwindigkeit von knapp 90 Stundenkilometern verkantete Vonn nach dem Sprung über eine Welle und stützte schwer. Sie blieb verletzt auf der Piste liegen und wurde Minutenlang von Pistenärzten betreut. Anschließend wurde Lindsey Vonn mit einem Seil vom Rettungshelikopter geborgen und ins Krankenhaus gebracht. Wie es derzeit genau um sie steht ist noch nicht bekannt, jedoch liegt ein Bruch des Schienbeinkopfes nahe.

Pleite für ÖSV

Nicole Schmidhofer startete als erste Läuferin und zwar eine passable Zeit vor, ein Podest Platz ging sich jedoch bei weitem nicht aus, sie wurde gemeinsam mit Elisabeth Görgl, die zwar einen fulminanten Start hinlegte jedoch im Mittelteil massiv verlor elfte. Die Österreichische Medaillenhoffnung Anna Fenninger, fuhr trotz guter Zeit an einem Tor vorbei, dass auch schon anderen Läuferinnen Probleme gemacht hatte und schied aus dem Bewerb aus. Die vierte ÖSV Dame, Regina Sterz, wurde siebzehnte. Beste Österreicherin wurde Andrea Fischbacher auf Rang neun (+1,01).

Sieg

Tina Maze wurde hingegen ihrer Favoriten Rolle gerecht und holte sich den Sieg vor der Schweizerin Lara Gut (+0,38 Sekunden) und der US-Amerikanerin Julia Mancuso (+0,52 Sekunden).

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THE STRUMBELLAS SPIRITS
Nächster Song JULIAN LE PLAY / HELLWACH

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum