ÖSV-Asse chancenlos

Kvitfjel und Ofterschwang

ÖSV-Asse chancenlos

Thomas Dreßen gewinnt nach der Abfahrt in Kitzbühel sein zweites Weltcup-Rennen. Er setzt sich im norwegischen Kvitfjell vor Beat Feuz (+0,08/SUI) sowie den Lokalmatadoren Aksel Lund Svindal (+0,17) und Kjetil Jansrud (+0,27) durch.

In der Disziplin-Wertung liegt Feuz damit vor dem finalen Rennen in Aare 60 Punkte vor Svindal, Dreßen ist in diesem Ranking bereits Dritter. Sonntag steht in Kvitfjell noch ein Super-G auf dem Programm.

Vincent Kriechmayr landet als bester Österreicher mit 67 Hundertstel Rückstand auf Platz neun. Hannes Reichelt (12.) und Max Franz (13.) verpassen die Top-10.

Super-G-Olympiasieger Matthias Mayer fällt aus. Er kann nur mit Mühe einen Sturz verhinden.

Damen-Slalom Ofterschwang

Mikaela Shiffrin hat sich erwartungsgemäß in Ofterschwang die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Slalom-Wertung im alpinen Ski-Weltcup gesichert.

Die US-Amerikanerin machte das am Samstag in souveräner Manier mit ihrem elften Saisonsieg. Beste Österreicherin wurde Katharina Gallhuber, die Bronze-Medaillen-Gewinnerin von Pyeongchang kam auf den fünften Platz. Bernadette Schild wurde Sechste.

Bereits seit dem Vortag steht Shiffrin als Weltcup-Gesamtsiegerin fest. Die ÖSV-Damen schnitten mannschaftlich stark ab: Katharina Liensberger (10.), Carmen Thalmann (11.) und Katharina Truppe (13.) landeten im vorderen Mittelfeld. Stephanie Brunner schied in der Entscheidung aus.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOPLOADER DANCING IN THE MOONLIGHT
Nächster Song ROXETTE / SHE'S GOT NOTHING ON (BUT THE RADIO)

Fotoalbum 1 / 107

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum