Mit dem Elektroauto durch den Winter

Tpps für E-Autos

Mit dem Elektroauto durch den Winter

Wenn der Winter kommt, zittert ganz Salzburg. Die Kälteempfindlichen ob der eisigen Temperaturen, die E-Autobesitzer aus Angst vor dem plötzlichen Akkutiefstand.

"Die Akkus verlieren generell bei Kälte an Kapazität“, erklärt Harald Angerer vom ÖAMTC Salzburg, angesprochen auf die Bedingungen in diesen Monaten.

Dieser führt weiter aus: „Werden dann noch Stromverbraucher aktiviert, kann die Reichweite bei E-Autos im Winterbetrieb bis auf die Hälfte zurückgehen.“

Dabei gilt die Heizung als größter Spielverderber, gilt sie doch als Stromfresser Nummer eins.

Doch die Lösung lässt nicht lange auf sich warten: Wenn man die strombetriebenen Autos schon beim Laden vorheizt, werden die Akkus entlastet. Dies lässt sich in den Fahrzeugeinstellungen oder per App programmieren. Zudem ist eine Reichweitenreserve bei Elektroautos ein absolutes Muss.

„Alle Scheiben müssen eis- und beschlagfrei sein und auch aufs Licht darf nicht verzichtet werden“, appelliert Angerer an das Sicherheitsbewusstsein der E-Autofahrer.

Quelle: ÖAMTC

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JOSH WO BIST DU
Nächster Song ADEL TAWIL / TU M’APPELLES

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum