Mensch gegen Dampflok: Gewinner steht fest

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

Mensch gegen Dampflok: Gewinner steht fest

Die Bedingungen beim Schafberglauf am Sonntag waren nicht einfach. „Das Wetter war aber auf jeden Fall besser als im vergangenen Jahr“, berichtet Hannes Hillebrand, Obmann der Laufgemeinschaft St. Wolfgang und Organisator des Laufes. „Es hat oben zwar geschneit und war nebelig, aber nicht windig.“ 131 Läuferinnen und Läufer haben die Herausforderung angenommen. Tagessieger Stefan Kogler aus St. Gilgen hat gar nicht mit seinem Sieg gerechnet. Mit einer Zeit von 47:02,71 ließ er die Sieger der vergangenen beiden Jahre, Thomas Heigl und Stephan Tassani Prell hinter sich. „Als ich mich 300 m vorm Ziel umgedreht habe, war niemand unmittelbar hinter mir. Da habe ich gewusst, dass ich es als Erster ins Ziel schaffen kann“, sagte der glückliche Sieger unmittelbar nach dem Lauf.

Bei den Damen holte sich zum fünften Mal in Folge Margit Egelseder den Siegerpokal und war mit ihrer Zeit zufrieden: vier Minuten schneller als im letzten Jahr (56:17,10). Außerdem schwärmte sie vom Kuchenbuffet auf der Schafbergspitze: „Da erholt man sich viel schneller von der Anstrengung“, lobte die Läuferin aus Kirchdorf an der Krems.

Ehrungen für die jüngste Läuferin (12 Jahre) und den ältesten Teilnehmer

Jedes Jahr werden die jüngsten und ältesten Läufer für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Ältester Läufer war zum dritten Mal Klaus Gerngross (1:52:09), der versprochen hat auch nächstes Jahr wieder zu kommen: „Solange ich fit bin.“ Von den drei Herren in der Klasse der über 70jährigen war Johann Weber mit einer beachtlichen Zeit von 1:06:20 der Schnellste.

Carina Edlinger: begeisterte Nachwuchsläuferin

Die 12jährige Carina Edlinger ist seit 2007 die jüngste Teilnehmerin am Schafberglauf. Sie war auch heuer wieder die einzige Starterin in der Klasse „Jugend/weiblich“ und erreichte in der Damen-Gesamtwertung den 9. Platz mit einer Zeit von 1:09:07. Die junge Läuferin, die mit 4 Jahren zum ersten Mal an einem Bambini-Lauf teilgenommen hat, reizt am Schafberglauf, dass er „einfach brutal anstrengend“ ist. Die 1.200 Höhenmeter und die Steigung von bis zu 26 % sind eine gewaltige Herausforderung. Das Lauftalent hat Carina Edlinger von ihren Eltern. Der „Lauffamilie“ aus Abersee liegt das Laufen einfach im Blut. Alle vier Familienmitglieder teilen die Freude an der Bewegung. Carinas Ziel am Sonntag, Mama Marion zu überholen, hat sie nicht ganz geschafft. Marion Edlinger lief als 7. durchs Ziel (1:08:18). Hannes Hillebrand freut sich jedes Jahr über Carinas Teilnahme: „Wir wünschen ihr weiterhin viel Glück und freuen uns mit ihr über die Laufbegeisterung.“

Streckenrekord von Helmut Schmuck bleibt ungeschlagen

2007 ist es Helmut Schmuck gelungen, den Streckenrekord aus dem Jahre 1986 um eine Sekunde zu verbessern. Die Bestmarke liegt derzeit bei 43:03 Minuten und eindeutig unter der angenommenen Fahrzeit der Zahnradbahn von 45 Minuten. Die Herausforderin Schafbergbahn ging auch dieses Jahr als Siegerin hervor.

Diashow Mensch gegen Dampflok: Gewinner steht fest

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Kopie von Antenne Salzburg beim Schafberglauf

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

Antenne Salzburg beim Schafberglauf

 

1 / 34

ERGEBNIS 2011

Frauen (12. Schafberglauf, 1.190 Höhenmeter, Distanz: 5.830 m, 15 Teilnehmerinnen)

1. Margit Egelseder: 56:17,10 (LG Kirchdorf)
2. Monika Schnur: 57:29,53 (SC Ainring)
3. Irmi Kubicka 57:53,73 (LG AU-Pregarten)

 

Herren (12. Schafberglauf, 1.190 Höhenmeter, Distanz: 5.830 m, 98 Teilnehmer)

1. Stefan Kogler (Rad Angerer.at): 47:02,71
2. Thomas Heigl (LCC Wien): 47:59,09
3. Stephan Tassani Prell (SC Ainring Team Salomon): 48:35,51

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt VOLCAN PEAKS SUNSET OF BOSTON
Nächster Song TELLOW / SHOT IN THE DARK

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum